Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
West Sahara 1.Hand Reiseinformationen gesucht


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SEF003
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 13 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 06.12.2018 11:31:17    Titel: West Sahara 1.Hand Reiseinformationen gesucht
 Antworten mit Zitat  

Hallo Zusammen,

ich suche Infos zum Reisen im "südlichen Marokko" bzw der Westsahara. Da dies ein Konfliktgebiet ist möchte ich mich etwas besser als sonst vorbereiten.
Hinter der Grenze zu Algerien leben immer noch ca 160.000 Flüchtlinge in der 2.Generation und die Saharauische Bevölkerung in der Westsahara ist nach wie vor von Marokko unterdrückt. Dazu kommt der Zorn der Chancenlosigkeit der Bevölkerung.

Gibt es Gegenden die Ihr deshalb gemieden habt?
Welche Gegenden waren für Euch dort am spannendsten? (Landschaftlich und Kulturell)
Hat es jemand bis nach Ad Dakhla gefahren? Wie ist das Gefühl dort unten? Wie verhalten sich die Saharauer (?) gegenüber Besuchern/Touristen?


Im großen und Ganzen versuche ich einzuschätzen, ob es sich für mich lohnt nach Marokko, auch in die Westsahara zu fahren. Ist schon klar, dass dies hoch individuell ist, aber ich freue mich über jeden Beitrag/Erfahrung.

Vielen Dank im Voraus,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sgm
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Wolfschlugen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Toyota LC J125 R.I.P.
BeitragVerfasst am: 06.12.2018 12:36:45    Titel: Re: West Sahara 1.Hand Reiseinformationen gesucht
 Antworten mit Zitat  

SEF003 hat folgendes geschrieben:

Im großen und Ganzen versuche ich einzuschätzen, ob es sich für mich lohnt nach Marokko, auch in die Westsahara zu fahren. Ist schon klar, dass dies hoch individuell ist, aber ich freue mich über jeden Beitrag/Erfahrung.

Ob sich das lohnt, dass finde ich etwas schwierig zu beantworten. Ich hab 2013 zusammen mit einem Kumpel einen Abstecher in den Nordteil gemacht. Dabei sind wir der alten Dakar-Piste von Smara nach Assa gefolgt. Landschaftlich von interessant, bis "bin ich hier auf dem Mond?".
Kannst du dir in meinem alten Reisebericht anschauen: https://sgm-travel.de/2013/10/in-westsahara/ (+ die folgenden 2 Tage)

Dieses Jahr war ich mit zwei weiteren Fahrzeugen an der "Nordgrenze" (sofern man diese Bezeichnung überhaupt verwenden kann). Man kann dort zu einem witzigen Wasserfall mitten in der Wüste fahre. Gut erreichbar von der Küstenstraße, die Strecke ist teilweise nicht ganz einfach zu finden.
Auch dazu hab ich was geschrieben: https://sgm-travel.de/2018/03/weiter-richtung-sueden/ (+ der folgende Tag)

In beiden Fällen haben wir uns immer sicher gefühlt, waren auch jeweils nicht in Gegenden unterwegs gewesen, die mal vermint gewesen waren (zumindest nach meinen Infos). Militär/Polizei war kein Problem - Bevölkerung sehr freundlich, zurückhaltend. Bei den Polizeikontrollen haben wir als Ziel immer einfach Laâyoune angegeben, dann waren die Jungs zufrieden.

Wichtig wäre noch, den Begriff "Westsahara" aus dem eigenen Sprachschatz zu streichen, solange du in Marokko unterwegs bist. Für Marokko ist das alles Marokko, die Westsahara existiert für die nicht - einfach gesprochen.

Weiter südlich können vielleicht andere was zu sagen. Dakhla sollte auch problemlos sein.

_________________
Viele Grüße aus dem Süden
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
SEF003
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 13 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 06.12.2018 20:43:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi Stefan,
danke für Deine Antwort. Ich habe jetzt gelesen, dass man in der Westsahara (außerhalb Marokkos bleibe ich mal bei dem Staatennamen :-) nur an der Küstenstraße runter fahren darf. Kannst Du das bestätigen?

Wie fandest Du die Wüstengegenden dort im Vergleich zu anderen Gegenden in Marokko? Also besonders lohnenswert und landschaftlich "anders" reizvoll, oder ähnlich wie weiter nördlich?

Was kosten denn eigentlich die Campingplätze da unten so?

LG, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sgm
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2006
Wohnort: Wolfschlugen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Toyota LC J125 R.I.P.
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 10:09:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

SEF003 hat folgendes geschrieben:
danke für Deine Antwort. Ich habe jetzt gelesen, dass man in der Westsahara (außerhalb Marokkos bleibe ich mal bei dem Staatennamen :-) nur an der Küstenstraße runter fahren darf. Kannst Du das bestätigen?

Wie fandest Du die Wüstengegenden dort im Vergleich zu anderen Gegenden in Marokko? Also besonders lohnenswert und landschaftlich "anders" reizvoll, oder ähnlich wie weiter nördlich?

Was kosten denn eigentlich die Campingplätze da unten so?

Die Antworten auf deine Fragen stehen fast alle in den verlinkten Reiseberichten. Einfach mal reinschauen.

Die Landschaft ist mit der weiter nördlich nicht direkt vergleichbar. Es fehlt die rote Farbe.
Campingplätze haben wir keine getestet - ich glaube auch nicht das es welche gibt, die diesen Namen verdienen.

Nur die Küstenstraße runter? Mag für alles südlich von Laâyoune so sein. Kann ich nichts zu sagen - evtl andere die schon weiter südlich waren.

_________________
Viele Grüße aus dem Süden
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
steve-o
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Wohnort: Perth
Status: Offline


Fahrzeuge
1. HZJ75 '94, Maverick 2,7Td
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 13:01:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin,

ich bin vor etwa einem Jahr durch gefahren. Camping gibts in Dakhla kostenlos (ein Platz wo alle möglichen Camper stehen ohne sanitäre Anlagen).

Die Grenze zu Algerien ist kein Problem, da zu. Der Grenzstreifen wird von Marokko gut bewacht und wenn man sich nicht gerade auf ein paar hundert Meter nähert, ist das kein Problem.


Wir sind ziemlich auf der Hauptroute entlang der Küste geblieben. Nach meinem persönlichen Sicherheits und Bauchgefühl ist die Gegend an der Küste sicher, viele Polizei und Militär Checkpoints - teils sehr freundlich, teils Wichser in Uniform. An Stopp-Schildern vor den Checkpoints IMMER anhalten, auch wenn man das einzige Fahrzeug im Umkreis von 40Km ist und bei 99 von 100 Checkpoints wie selbstverständlich rangewunken wird.

Je weiter man sich Richtung Osten bewegt, desto mehr nähert man sich dem Gebiet der Polisario. Das würde ich persönlich mit etwas Sicherheitsabstand meiden, da für einen Mitteleuropäer einfach nicht einzuschätzen ist, wem man dort begegnet.

Wir sind weiter nach Mauretanien gefahren. Beim Grenzübertritt durchquert man etwa 5km Polisario Autonomiegebiet bzw Niemandsland. Wirklich angenehm ist das nicht, bzw waren es eigentlich die einzigen Stunden auf der ganzen Reise wo man sich nicht wirklich 'sicher' gefühlt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Desertcruiser
Der mit dem Y60 tanzt
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: CH, Bärn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Safari Y60TD42T
2. Nissan Patrol Y60 TD42
3. Nissan Patrol K160 SD3,3T
4. Datsun Patrol Pickup W160 SD33
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 16:09:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich war bei der Polisario.

Die Polisario agiert aber (offiziell) nicht westlich der (6?) Walls.
Wenn Du einem Wall zu nahe kommst, wirst Du zurückgeschickt, vom Marokkanischen Militär. Oder, wenns dümmer geht, zurückbegleitet bis in die nächste Stadt zum Posten. Dann gehts etwas länger.

Ich weiss, Westsahara klingt wichtig und spannend.

Meinen Rat ist hier, dass Du besser Marokko in vollen Zügen geniesst, anstatt Dir die Küstenstraße anzutun. Auch findest Du in Marokko mehr schöne Plätze auf kleinerer Fläche.

Wenn Westsahara, dann DARS, also der freie Teil. Da kann man aber nicht so einfach hin. Zeitaufwändig und etwas Erfahrung vorausgesetzt. Diese Landschaften sind allerdings etwas vom krassesten, was ich in der Wüste gesehen habe.
Und recht einsam...
Ein Bildchen von mir: https://www.skypixel.com/photos/the-forgotten-dreamland

_________________
Baue den Brunnen, wenn du Kraft hast. Nicht wenn du Durst hast!

Kein Technischer Support per PN, dafür gibts das Forum.

>>> Reisebericht 1<<< >>>Reisebericht 2<<< >>> Reisebericht 3<<<

My photos @Juza

My photos @Skypixel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Overlander
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Österreich
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 11.12.2018 21:24:25    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hier findest du sicher auch noch etwas an Information. Über Facebook kannst du die beiden auch anschreiben & sie antworten auch :-)

----- > https://pistenkuh.de/reisen/afrika/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen