Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Haltbarkeit BF Goodrich AT

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Twin-Burro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Lindenfels-Seidenbuch
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 12 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Nissan Juke
3. Honda 750cbx
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 09:40:14    Titel: Haltbarkeit BF Goodrich AT
 Antworten mit Zitat  

Hallo Leute,

wollte mal eure Meinung hören über die Reifen BF Goodrich ALL Terrain.

Hintergrund, ich hatte jetzt den 2. Satz BF Goodrich auf dem Patrol. Im nachhinein bin ich der Meinung der Reifen taugt nichts. Jeweils nach 3 Jahren wird der Gummi so hart, so das eine gute Traktion auf der Straße bei Nässe in weite Ferne rückt. Vielleicht liegt das ja an der Höhe. Lach. Wohne hier im Odenwald auf 500 m.

Die Reifen hatten jeweils nur ca. 15.000 km auf der Uhr. Weiter wurden die Reifen jeweils mit Minimum 200 gr. gewuchtet. Felgen sind ok, wurden schon seperat mal gewuchtet ob es daran liegt.

Bedingt, dass die Goodrich´s auch im feuchten Gelände (kein Schlamm) nicht unbedingt der Brüller sind, bin ich jetzt mal auf die Cooper SST Pro umgestiegen.Ich habe weiter den Versuch unternommen die Reifen mit Wuchtperlen auszuwuchten.

Bisher nach ca. 5 Wochen muss ich sagen, ich bereue meine Entscheidung nicht.

Noch ist der Gummi weich und bei Nässe auf den Asphalt ist es ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.

Bezüglich der Wuchtperlen kann ich sagen, ich fuhr Gestern mal den Dicken mal wieder aus. 160 km/h war Speedlimit und das Lenkrad war ruhig. Ob die Reifen lauter sind als die Goodrich´s kann ich nicht sagen, da ich ein Roofrack über mir habe und dies fängt ab 110 ohne Last an zu wimmern.

Wir habe in unserem Fuhrpark noch 2 PKW´s, einen Transporter, zwei Motorräder und einen Anhänger. Bei keinem Fahrzeug werde die Reifen hart.

Gruß Michel und eine schöne Adventszeit

_________________
Bitte gebt mir die Gelassenheit eines Stuhles, denn dieser kommt mit jedem Arsch zurecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sprotte
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Jimny 1.5
2. Vmax
3. Tiger Cub
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 12:49:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was den alten KO betrifft, kann ich dir zustimmen, hatte auch auf den STmaxx gewechselt, top Reifen, allerdings härtet der auch aus, jetzt im zweiten Herbst war schon deutlich weniger Grip bei Nässe...

Gibt's schon Erfahrungen zum Nachfolger, dem KO2 ?
Der hat ja den Vorteil, das in einigen Größen eine Winterreifen Zulassung da ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Twin-Burro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Lindenfels-Seidenbuch
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 12 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Nissan Juke
3. Honda 750cbx
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 15:01:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn der Cooper auch nur 3 Jahre richtig fahrbar ist, muss ich im Wald nicht aufpassen.
Interessant wäre wie die „Anderen“ Schlappen sind. Wenn das auch so ein Schund ist,
so kann man auch die Überholten vom Mayerosch kaufen. Kosten die Hälfte.

Gruß Michel

_________________
Bitte gebt mir die Gelassenheit eines Stuhles, denn dieser kommt mit jedem Arsch zurecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Saw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014


Fahrzeuge
1. Yamaha XT 660 R
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 16:13:16    Titel:
 Antworten mit Zitat  

der Bfg T/A Ko2 ist ja noch nicht lang am Markt. Also nach ca. zwei Jahren und um die 40 tsd. km fährt der wie am ersten Tag.

Der neue stinkt am Anfang jedenfall viel gewaltiger wie der alte, fast wie AA. Ja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 07.12.2018 20:44:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Meine BFGs waren bei Nässe auch gefährlich - allerdings auch schon deutlich älter.

Mein Reifendealer ist Cooper und Yokohama-Vertragshändler und hält Yokohama für hochwertiger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 07.12.2018 21:06:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wuchtperlen? Haben bei mir nicht funktioniert. Außerdem hängen seitdem bei mir immer die Ventile beim Luftablassen, obwohl die Perlen angeblich wieder abgesaugt wurden. Wenn mir nochmal einer welche reinmacht, darf er die rauslecken. Komm nur, Freundchen!

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Twin-Burro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Lindenfels-Seidenbuch
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 12 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Nissan Juke
3. Honda 750cbx
BeitragVerfasst am: 08.12.2018 09:20:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das mit Luft rauslassen mache ich nicht. Es hat sich noch nicht als notwendig gezeigt.
Für meine Reifengröße 265/70/16 ist je ein grüner Beutel in den Reifen gekommen.
Da ich mit dem Karren auf gemischten Grund (Asphalt/Waldwege/Schotter) ist der Luftdruck im Reifen nicht hoch, 2,7 bar.
Wenn’s schlammig werden soll, nehme ich den Schlepper mit 10 t Ritter Forstwinde.

_________________
Bitte gebt mir die Gelassenheit eines Stuhles, denn dieser kommt mit jedem Arsch zurecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zugmaschine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: auf'm Land südlich von Kiel


Fahrzeuge
1. G290D 461337
2. und
3. noch mehr...
BeitragVerfasst am: 08.12.2018 17:40:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hatte BFG/AT auf 'nem Mitsubishi L200 montiert und dabei die Erfahrung gemacht, daß die Dinger weder für die Straße noch für's Gelände sind. Wofür so etwas produziert wird ist für mich nicht nachvollziehbar. Jedenfalls bei uns (feuchter Lehm, Geröll usw, aber keine Wüste oder Steppe).
Im Gelände waren die bei feuchtem Gras so griffig wie Slicks, nachdem sie erst einmal ihr Profil gefüllt hatten, auf der Straße bei Feuchtigkeit waren die zum Driften gemacht...
Im Schnee ok, bei Glätte unberechenbar und im feuchten Gelände „Mist“.

Das ist nur meine Erfahrung.

_________________
Gruß
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patrolrider
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2006
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Patrol
BeitragVerfasst am: 08.12.2018 22:26:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Alle BFG-Reifen, die ich bis jetzt irgendwo draufhatte, zeichneten sich vor allem durch viele Wuchtgewichte und relativ viel Höhenschlag aus Vertrau mir . Die Besten waren noch die alten TA / KM...
Alles aus Japan ist dagegen fast Gold wert... Ja

GRuß Patrolrider

_________________
master of desaster
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 08.12.2018 23:24:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab hier gerade irgendwo 2,7 bar Druck gelesen. Ich fahre auf dem Defender selten mehr als 2,2 bar. Darüber wird's auf nasser Straße mit fast jedem Reifen glitschig.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
bueti
Erntehelfer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2005
Wohnort: Zurich
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder? Land Rover Defender TD5
2. Lila Plakette - Ich nehme mal an,sowas bekommen Raumschiffe, Flaschengeister und Freimaurer. Fahrrad
BeitragVerfasst am: 09.12.2018 02:40:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

65000km in 2 Jahren- ich bin super zufrieden mit dem Reifen, nicht einen plattfuss. Nächste Woche kommen neue drauf. Viel Piste, Schotter, Sand, Schlamm. Hohe Temperaturen und Schnee, sintflutartigen Regen und glänzte, alles kein Problem.
285/75, in der regel vorne 2.5 und hinten 3 bar bei 3t Gewicht. Auch schon auf 0.8bar im Sand gefahren.

_________________
Panamericana von Nord nach Sued. Start: May 2017
granviaje.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Twin-Burro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Lindenfels-Seidenbuch
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 12 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. Nissan Juke
3. Honda 750cbx
BeitragVerfasst am: 09.12.2018 11:36:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Freunde die Reifendrücke, die Ihr angebt sind doch für die Alu-Büchsen von der Insel. Für die Kampfelefanten der BW werden von der BW folgende Luftdrücke vorgeschrieben. BF Goodrich 3,5 an beiden Achsen und General Grabber 3 bar.
Mit meinen 2,7 war auf feuchten Waldwegen ein schöner gleichmäßiger Abdruck zu sehen. Allerdings ist auch nicht viel Gewicht drin, außer übergewichtige Personen, Sägen, Essen und Trinken. Lach

Gruß Michel

_________________
Bitte gebt mir die Gelassenheit eines Stuhles, denn dieser kommt mit jedem Arsch zurecht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 09.12.2018 12:48:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

I kapier's net mit die Drücke. An meinem Patrol steht 2,0 vorn und 2,9 hinten für die 265/70 R16. Das ist schon mal Unsinn. Ich fahre die 285/75 16 unbeladen mit 2,3 vorn und 2,5 hinten, im Gelände 1,8 ringsherum. Jedes mal schauen alle blöd, wenn ich die Luft ablasse. Könnt ihr machen, wie ihr wollt. Ich lasse mich auf Schotter aber nicht durchrütteln und im Schlammloch bin ich gern schon mal der Einzuge, der nicht winchen muss (hab' ja auch keine Winch) Grins Die Erfahrung gibt mir also recht.

Ich habe mir noch nie einen Reifen runtergefahren, weder im Tagebau, noch im Schlamm, noch auf Felsen.

Ich will niemanden bekehren, will aber auch nicht bekehrt werden. Winke Winke

_________________
Big Blue "The Mighty" Patrol
Y61, 3,0l Automatik, 285/75 R 16, OME + 5 cm, 30 mm Spurverbreiterungen, Unterfahrschutz von Lenkung bis VTG, CB-Funk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hydro
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 09.12.2018 13:56:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also ich hab den KO2 drauf (Toyo LC J120) . Auf ner nassen und noch kalten Strasse rutscht er in der Kurve schon etwas - aber ich finde keinen Reifen der in 265/70-17 eine mindestens S Kennung plus Schneeflocken Symbol drauf hat der mich auch optisch noch etwas anspricht. Im Sumpf hab ich den jetzt noch nicht probiert - für mein Anwendungspfofil : überwiegend Strasse und hin und wieder Offroad Park und Schotterstrassen isser ok. Der SST Pro ist doch ein MT Reifen ... das der auf nasser Strasse gut sein soll kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Dass der aber auf ner nassen Wiese besser ist , ist ja wohl auch klar. Wie stark Reifen altern und härter werden hängt bestimmt auch mit der Umgebung ( Garage oder Strassenstellplatz / Urlaub in Afrika / ständig Schotter und Steine etc.pp. ) ab. Last but not least ist ja auch das am Reifen hängende Fahrzeug eine Kenngrösse die entscheidend ist.

_________________
Grüße Oli /Hydro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Desertcruiser
Der mit dem Y60 tanzt
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2009
Wohnort: CH, Bärn
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Safari Y60TD42T
2. Nissan Patrol Y60 TD42
3. Nissan Patrol K160 SD3,3T
4. Datsun Patrol Pickup W160 SD33
BeitragVerfasst am: 09.12.2018 14:52:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Twin-Burro hat folgendes geschrieben:
Das mit Luft rauslassen mache ich nicht. Es hat sich noch nicht als notwendig gezeigt.
.


Ich sehe das ein wenig so:

Für jeden Untergrund den richtigen Reifen.
Wer jetzt hier den BFG AT KO verteufelt, setzt ihn falsch ein.

Die alte Version davon setze ich in der Wüste seit Jahren ein.
Ab und an einen Schaden kanns geben, aber kaum ireparabel. Und der Reifen kommt auch mal mit 0,4bar aus, wenn es die Situation erfordert.
Ich erwarte vom Nachfolger die selbe Dauerhaftigkeit und Wiederstandsfähigkeit! Er härtet aus, ja. Dann eben nicht im Herbst, Winter fahren.

Gehst ja auch nicht mit Slippers in den Tiefschnee.
Und die Bergsteigerschuhe ziehst ja auch nicht an für das Strandbad.

Winter = Winterreifen
Sommer = Sommerreifen, Offroad Reifen, was auch immer
Nässe = Gibts halt auch im Sommer mal. Und wer da die Fahrweise nicht anpassen kann, will, soll sich gescheide Sommerreifen kaufen.

Das alles ist daher oftmals ein Kompromiss. Wer der Optik wegen einen Reifen draufzieht, aber dann mit dem Nässegripverhalten unzufrieden sein sollte muss seine Wahl überdenken.

_________________
Baue den Brunnen, wenn du Kraft hast. Nicht wenn du Durst hast!

Kein Technischer Support per PN, dafür gibts das Forum.

>>> Reisebericht 1<<< >>>Reisebericht 2<<< >>> Reisebericht 3<<<

My photos @Juza

My photos @Skypixel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reifen und Felgen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen