Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Transkarpaten 16.9 bis 22.9- Plätze frei für Kurzentschlossene
Transkarpaten OFF-ROAD Tour


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
powdersnow
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Wienerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 31 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Niva 2121-1
BeitragVerfasst am: 19.08.2018 21:01:50    Titel: Transkarpaten 16.9 bis 22.9- Plätze frei für Kurzentschlosse
 Antworten mit Zitat  

Grüß Euch!


Wegen einigen Absagen sind für die Tour im September noch Plätze frei. Wer also Lust auf Geländefahren in den schönen ukrainischen Transkarpaten hat einfach melden.

Im Moment ist ein Patrol und drei Nivas dabei, also eine sehr kleine feine Gruppe. Smile

Hier eine Bildgeschichte einer heurigen Tour als Anregung was euch erwartet: Klick


vorfreudige Grüße Jakob

_________________
Offroad in den Karpaten: https://de-de.facebook.com/TransKarpatenOffRoadTours/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 29.08.2018 16:14:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

im September klappt es nicht, da sind wir Albanien unterwegs, aber so Interessehalber, evtl. für kommende Jahre: Meinst Du die Strecken sind mit einem Sprinter 4x4 (kurz und flach, Untersetzung, Diff.-Sperre hinten) zu schaffen ? Hattet Ihr schonmal ähnliche "Kisten" dabei ?

Gruss

Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
powdersnow
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Wienerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 31 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Niva 2121-1
BeitragVerfasst am: 30.08.2018 09:20:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jörg!

Zeig doch bitte mal ein Bild von deinem Sprinter.
Grundsätzlich denke ich das es mit Sprinter keine Freude macht. Zu wenig Bodenfreiheit und kaum Verschränkung, das werden einige Abschnitte zur Zitterpartie. Andererseits ist mit guten Reifen und richtiger Spurwahl sehr viel möglich, und sonst hilft die Gruppe weiter... zeig mal Deinen, dann reden wir weiter. Ja


Gruß Jakob

_________________
Offroad in den Karpaten: https://de-de.facebook.com/TransKarpatenOffRoadTours/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 03.09.2018 18:24:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

´musste erstmal knipsen und messen ...

Hier mal ein paar Bilder:









Hier die Messergebnisse: Niedrigster Freigang ist unter dem vorderen Unterfahrschutz, gut 20 cm. Unter dem Hinterachs-Diff. sind es ca. 22 cm. Unter den Schwellern (mittig) ca. 41 cm. Die Überhänge und der Rampenwinkel sind ja wegen dem kurzen Radstand recht gut :-). Höhe ist ca. 2,50m mit Markise (ca. 2,35 m ohne Markise). Gewicht mit vollen Tanks und Urlaubsgerödel, ohne Fahrer knapp 2,9 to (mit Fahrer ca. 3 to ;-).

Reifen aktuell BFG AT KO2, würde aber gerne auf MTs umrüsten (ist ein wenig blöd wegen der Größe (245/70-16)).

Winde gibt es leider keine.

Soweit die Daten, was denkst Du ?

Gruss

Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
powdersnow
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Wienerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 31 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Niva 2121-1
BeitragVerfasst am: 04.09.2018 15:10:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

pfalz-sprinter hat folgendes geschrieben:

Niedrigster Freigang ist unter dem vorderen Unterfahrschutz, gut 20 cm. Unter dem Hinterachs-Diff. sind es ca. 22 cm. Unter den Schwellern (mittig) ca. 41 cm. Die Überhänge und der Rampenwinkel sind ja wegen dem kurzen Radstand recht gut :-). Höhe ist ca. 2,50m mit Markise (ca. 2,35 m ohne Markise). Gewicht mit vollen Tanks und Urlaubsgerödel, ohne Fahrer knapp 2,9 to (mit Fahrer ca. 3 to ;-).

Reifen aktuell BFG AT KO2, würde aber gerne auf MTs umrüsten (ist ein wenig blöd wegen der Größe (245/70-16)).

Winde gibt es leider keine.


Hallo Jörg!
Danke für die Fotos, hübsches Gefährt!
20cm unter VA ist Grenzwertig. Da ist Bodenkontakt an manchen Stellen vorprogrammiert.
Wenn Unterfahrschutz stabil ist kann das trotzdem ganz gut gehen. Wir hatten schon paar Mal ähnlich Tiefes dabei, hingen halt oft am Seil, aber das geht ja fast immer schnell. Wichtig ist daß auch mal über Felsen gerutscht werden kann ohne Schäden zu bekommen. Wichtig ist auch das er in beide Richtungen brauchbar ist, also sich nicht zB rückwärts immer tiefer in Gatsch eingräbt oder an Holz verkantet.
Böschungs- und Rampenwinkel sollten passen.
Gewicht ist natürlich eine Ansage. Das kann ein sehr großer Nachteil sein. Hängt aber in erster Linie vom Wetter ab, in einem trockenem Sommer wie heuer nicht schlimm, bei feuchter Vorgeschichte kann man nur mit aggressiven MT- Reifen Gegenwirken, um nicht ständig am Seil zu hängen.
Reifengröße ist gut, quasi gleich wie bei (modifizierten) Nivas: Reifenvergleich
Winde ist kein Muss, mindestens Romi hat stets starke Winde dabei.
Die Höhe kann auch Nachteilig sein, Patrol mit Dachzelt zB ist oft schon zu hoch im Wald. Aber das kann man per Streckenplanung vermeiden, tiefe Spurrinnen, Verschränkung, tiefe Gatschstellen usw. nicht.

Wie kurz bist du Untersetzt? Bei drei Tonnen ist sonst die Kupplung am Dauerleiden.

Wie groß ist der Kippwinkel? Pinzgauer zB ist stets Grenzwertig, mit Gefühl aber (noch) ohne Kippen machbar.


Spreche nächste Woche mit Romi ob wir einen Versuch wagen... wobei die Erfahrungen mit Iveco eher dagegen sprechen:




Gruß Jakob

_________________
Offroad in den Karpaten: https://de-de.facebook.com/TransKarpatenOffRoadTours/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 04.09.2018 16:46:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

Danke für die Einschätzung :-)

Die Untersetzung ist leider nicht so toll (1:1,42), das habe ich jetzt auch schon gemerkt, da ich an steilen Stellen meistens schneller fahren musste als eigentlich gewollt, da ich ihn auf min. 1800rpm halten musste wegen Turbo-Leistung und die Kupplung eben nicht quälen wollte. `war nicht immer toll, hat aber immer funktioniert .. ;-)

Dauernd am Seil hängen ist ja auch blöd, dann ist man eine Last für die Gruppe :-(

Ich überlage auch schon evtl. noch einen Monty zu kaufen (scheint ein Geheimtip zu sein um möglichst günstig einen brauchbaren Offroader zu bauen), dann halt für die extremeren Touren ...

Du kannst ja mal mit Romi sprechen und ich schaue auch mal.

Danke und Gruss

Joerg

PS: Woran hat es bei dem Iveco am meisten gehapert ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
powdersnow
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Wienerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 31 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Niva 2121-1
BeitragVerfasst am: 06.09.2018 12:09:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jörg!

pfalz-sprinter hat folgendes geschrieben:

Die Untersetzung ist leider nicht so toll (1:1,42), das habe ich jetzt auch schon gemerkt, da ich an steilen Stellen meistens schneller fahren musste als eigentlich gewollt, da ich ihn auf min. 1800rpm halten musste wegen Turbo-Leistung und die Kupplung eben nicht quälen wollte. `war nicht immer toll, hat aber immer funktioniert .. ;-)

Das kann funktionieren, bedeutet aber oft mal ordentliche Materialbeanspruchung, zB bei felsigen Anstiegen wo dann Räder kurz in der Luft sind. Die Anstiege in den Karpaten sind nicht zu unterschätzen!

Beim Iveco waren die größten Probleme die fehlende Bodenfreiheit unterm vorderen Diff. und die zu großen Überhänge. Durch das große Gewicht hatten wir an Stellen zu kämpfen wo alle Anderen einfach drüber rutschten. Der UFS vom Iveco hat sich bei Baumstümpfen usw. gerne verkantet... Kraft und Größe waren nicht so das Problem, es war aber auch recht trocken...


Gruß Jakob

_________________
Offroad in den Karpaten: https://de-de.facebook.com/TransKarpatenOffRoadTours/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 07.09.2018 08:10:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

Ja, das stimmt, das Material tut einem dann leid Nee, oder?

Wie schon geschrieben schaue ich aktuell nach einen anderen Fahrzeug für solche Touren, aktuell sieht es so aus als ob das ein Monty oder ein Patrol werden könnte. Mal sehen ...

Habt Ihr denn für das nächste Jahr schon Touren geplant wo man sich noch anschließen könnte ?

Gruss

Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 11.09.2018 11:35:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

So, habe einen Patrol "am Start", der bis nächstes jahr soweit sein sollte.

Habt Ihr denn schon was geplant ?

Danke und Gruss

Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
powdersnow
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Wienerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 31 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Niva 2121-1
BeitragVerfasst am: 12.09.2018 22:48:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jörg!

Patrol ist natürlich eine Ansage! Damit geht so ziemlich Alles YES

Romi plant für nächstes Jahr auch ein paar einfachere Touren, geeignet für Sprinter und co, doch mit Patrol kannst du auch Anspruchvolleres fahren Smile

Zitat:
Habt Ihr denn schon was geplant ?

Termine folgen... oder einfach mal Wunschtermin bekanntgeben.



schöne Grüße aus den Karpaten, Jakob

_________________
Offroad in den Karpaten: https://de-de.facebook.com/TransKarpatenOffRoadTours/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pfalz-sprinter
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Sprinter 4x4, kurz und flach
2. Patrol Y60 lang
BeitragVerfasst am: 13.09.2018 22:41:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Jakob.

Ich kann mich da nach Euch richten. Dann warte ich mal die Termine ab.

Danke und Gruss

Joerg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Reisen: Angebote, Planung, Mitfahrbörse und Erfahrungsaustausch
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen