Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Offroad-Radsatz für Discovery 3


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flinte21
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Ruppichteroth
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 240 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. STAR266
BeitragVerfasst am: 16.04.2018 12:23:16    Titel: Offroad-Radsatz für Discovery 3
 Antworten mit Zitat  

Hallo

unsere erste Offroad-Tour steht an. Wir fahren mit TC-Offroad im Sommer über die West-Alpen.

Möchte mir nun gern einen entsprechenden Radsatz zulegen (Reifen und eventuell auch Felge).
Was nimmt man da am besten?

Optimal wäre es, wenn der Reifen auf der Straße auch einigermaßen verwendbar ist, da wir nach der Tour mit dem gleichen Auto noch eine Italienrundreise machen möchten.
Und wenn der Rad-Satz auch noch als Winterreifen zugelassen wäre, wär's "ober-toll"...

LG, Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 16.04.2018 12:26:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!

beim 3er Disco sind die jungs von https://www.discovery-parts.de/ausruestung/bergung/symlink.html ganz gut.
die wissen ganz genau welche Dimension noch in die radköästen passt.


gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 16.04.2018 12:38:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus !!

das mit :

der reifen soll am besten ALLES können vergiss am besten gleich mal .

ein reifen der in den westalpen ( grober schotter/ fels ) halbwegs sinnvoll verwendbar ist muss zumindest ein grober AT sein ,besser noch ein MT .
DEN kannst du im winter einfach vergessen , egal WAS auf dem reifen steht .

möglichst schmal und vielleicht etwas höher als serie wäre gut .

235x75x17 oder 255x70x17 sollten eigendlich in den radkasten passen.
auf keinen fall 18 zoll .

gruss ,michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
quadfahrer
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: bei köln
Status: Offline


Fahrzeuge
1. subaru, ATV 4x4
BeitragVerfasst am: 16.04.2018 12:41:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

warum fragst du nicht den veranstalter, welche reifen du fahren kannst? denn der weiss am besten, wo ihr langfahrt und welche reifen dafür am besten sind. wenns nur schotter geht, reicht ein at, mit dem man auch prima im sommer auf den strassen weiterfahren kann. wenns üppig wird, sollte es ein mt werden, mit dem man natürlich auch auf den strassen fahren kann, nur nicht so komfortabel und lauter und man muss bei nässe mehr aufpassen.
in den alpen kann man meiner erfahrung nach aber meist die serienfelgen mit seriengröße fahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
D-Fens
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Ruhrpott
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Defender 110 Td5
BeitragVerfasst am: 16.04.2018 16:22:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Erfahrung sagt dass ein AT vollkommen für diese Touren ausreichend ist....so, und jetzt Bier und Popcorn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Flinte21
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Ruppichteroth
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 240 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. STAR266
BeitragVerfasst am: 17.04.2018 17:36:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Guten Abend, liebe Gemeinde,

also, ich werde einen General Grabber AT3 oder einen BF Goodrich AT verwenden.
Da ich aktuell nur 19" Felgen habe, werde ich mir noch ein paar 17" Felgen besorgen.

Kann mir jemand eine gute Adresse für den Kauf nennen, wo man auch noch ne anständige Beratung für einen "Ahnungslosen" wie mich erhält?

Und kann mir vielleicht noch jemand ein paar Worte sagen zu Vorteil Alu- bzw. Stahlfelge.

LG, der Pitter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Flinte21
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Ruppichteroth
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 240 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. STAR266
BeitragVerfasst am: 18.04.2018 07:47:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Unverhofft kommt oft.... könnte relativ einfach an einen Satz
Stahlfelgen Dakar 7J x 16H2 LK 5x165.1 ET8
kommen, die derzeit auf einem Defender Td4 gefahren werden... damit hätte ich das Thema "Felgen" dann schon erledigt.

Meine Fragen:
Kann ich diese Felge auf dem Disco 3 fahren (Baujahr 05/2008)?
Müßte ich diese eintragen lassen - Gutachten liegt mir vor (siehe 1. Foto)?
Welchen Reifengröße würde man optimalerweise daraufziehen?

LG, Peter



Dakar.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Dakar.jpg
 Dateigröße:  824.93 KB
 Heruntergeladen:  37 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Richard86
Frisst Kreuzgelenke
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ösiland
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. 4x Jeep
2. 6x Bonsai Tatra
3. viel zu viel Kleinmist
BeitragVerfasst am: 18.04.2018 08:23:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hä?!? Der Discovery 3 hat einen anderen Lochkreis und 16“ Felgen passen generell
nicht drauf wegen der Bremsanlage dachte ich. Obskur


Aber zum Auffüllen von Löchern die man queren muss reichen sie allemal.
Sind halt ein bisschen unhandlich und nehmen viel Platz im Auto weg wenn
man sie bis in die Alpen im Kofferraum mitschleppen muss. Ätsch

_________________
If you kill it overkill it!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Flinte21
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2018
Wohnort: Ruppichteroth
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 240 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. STAR266
BeitragVerfasst am: 18.04.2018 08:33:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hab ja schon vermutet, dass ich ahnungslos bin.... aber dass es so schlimm ist... Hau mich, ich bin der Frühling

Damit komme ich zurück zur vorherigen Frage:
wer kann mir unter die Arme greifen, mich beraten und die Dinger verkaufen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Stefan110
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Eberbach
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Discovery 4
2. Range Rover Classic 3,9 V8
BeitragVerfasst am: 18.04.2018 09:28:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

der präsident hat folgendes geschrieben:
Servus !!

ein reifen der in den westalpen ( grober schotter/ fels ) halbwegs sinnvoll verwendbar ist muss zumindest ein grober AT sein ,besser noch ein MT .
....

235x75x17 oder 255x70x17 sollten eigendlich in den radkasten passen.
auf keinen fall 18 zoll .

gruss ,michi


Warum auf gar keinen Fall 18"???
Falls man nach einer gewissen Zeit auf D4 umsteigen will, passen nur 18". Und dann kann man die 17" gleich wieder weg schmeißen. Klar, man hat weniger Gummi um die Felge, aber für die Alpen...

Außerdem würde ich für das, was Flinte vor hat, nur einen AT verwenden. 265x65 R18 passen ohne Nacharbeit (zumindest bei mir) in den Radkasten. Außerdem geht das Rad mit etwas tricksen auch in die Reserveradmulde.

Falls Flinte Felgen kaufen möchte, würde ich von den Mudtech-Felgen abraten!
1. sind sie sauschwer, wobei ich nicht weis, wie schwer die Compomotive-Felgen sind.
2. setzen sie sich mit Matsch voll und man hat große Schwierigkeiten, sie ohne Abnehmen des Rades wieder sauber zu bekommen.



Eintragung muss erfolgen. Da Du anscheinend noch viele Fragen hast, sprich am besten mal Peter an! Da bekommst Du Beratung und alles was Du brauchst.

_________________
Grüße aus dem Odenwald
Stefan

Speed doesn´t kill - it´s the sudden stop!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
der präsident
Karpatenfuchs
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2007
Wohnort: österreich /willendorf gewerbepark 6
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 130 defender 300tdi
2. discovery 2 td5 aut.2002
3. einige range rover P38 4,6
4. freelander 2.0 TD4
5. Aprilia Tuareg Wind 125 Bj. 89
BeitragVerfasst am: 21.04.2018 23:11:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

servus

warum keine 18er felgen ??
echt jetzt ??

um so grösser die felge desdo geringer MUSS die flankenhöhe des reifens sei damit das ding dann noch ins radhaus passt.
selbst bei 17 zoll gehen keine vernünfigen reifen mehr.
alles unter einem 75er queerschnitt ist ja doch eher nix für offroad.
auch auf den D4 Kann man 17er felgen scgrauben. die bremsanlage muss halt umgebaut werden.

18 zoll und offroad Nee, oder?

autsch
da killt doch jeder grössere stein die reifenflanke .

gruss michi

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
itecvaw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: Angerberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. RRS TDV8
2. G320 Cabrio
3. Magirus 170d11
BeitragVerfasst am: 04.05.2018 13:33:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus Michi,

hast Du den Umbau auf die 17" Bremsanlage schonmal beim D4 oder RRS gemacht?
Hast Du den recht teueren MudTech Umbaustz oder oder Originalteile vom 2,7 verbaut?

LG Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen