Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
unser Galloper - Hilfe Ausstattung / Herkunft - Gleichteile L040

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mitsubishi Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 12.01.2018 17:06:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

Danke für die Tips Love it

Den Gaszug habe ich gebraucht gekauft, in gutem Zustand. Kommt aus einem 2.5TD Galloper und sieht so aus wie der im Auto - nur nicht kaputt Smile
Eine Teilenummer habe ich darauf noch nicht gesucht.

Die Angaben im WHB sind doch etwas abschreckend beim ersten Mal lesen.
Der Aufwand scheint doch höher zu sein als ich gehofft habe. Den LLK auszubauen ist nicht das Problem, den Dieselfilter will ich mir aber nicht antun. Das macht keinen Spass vor der Garage auf matchigem Boden und bei nasskaltem Wetter.

Ggf. gehts dann in die Mietwerkstatt zum selberschrauben oder mit Auftrag.

Morgen schau ich mir das nochmal genauer am Auto an, dann wird die Entscheidung leichter fallen.


Liebe Grüße,
Thommy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 12.01.2018 18:52:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Das wirkt nur so.
Ich finde es nicht so schlimm mit dem Filter.

Aber das kann ich schon nachvollziehen das du da nicht heiss drauf bist.

Aber es wird , so denke ich nerviger, ohne ihn auszubauen.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.01.2018 19:10:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

habe nun mal etwas genauer nachgeschaut und komme mit der Beschreibung vom WHB nicht klar Unsicher

Am Gaspedal ist der Zug ganz einfach nur oben eingehängt, da sehe ich keinerlei Probleme den alten auszuhängen und den neuen zu befestigen. Ein wenig Schmierfett könnte an der Stelle wirklich nicht schaden.
Allerdings sieht das ganz anders aus als im WHB abgebildet.


Auf Seiten der ESP stehe ich total auf dem Schlauch, was mit "bis zum Anschlag in die der Pfeilrichtung entgegengesetzte Richtung verdrehen" gemeint ist. Obskur

Ich würde, die auf dem Bild in grün dargestellt, den "Drosselklappenversteller"(? - nennt man das beim Diesel so?) nach rechts bewegen um den Gaszug einzuhängen. Zur Zeit scheint dort keine Spannung zu sein, das erscheint mir auch logisch - ich möchte ja im Leerlauf eigentlich kein "Gas geben".
Dann stelle ich den Bowdenzu so ein, dass ich ein Spiel von A=0-5mm habe? (siehe WHB)



Wozu ist die Schraube da, die ich in rot auf dem Bild markiert habe?
Ich dachte bislang die sollte etwas am "Drosselklappenversteller" begrenzen - sieht aber überhaupt nicht danach aus Unsicher


Bzgl. der Durchführung an der Spritzwand würde ich den Versuch wagen den Dieselfilter drin zulassen. Ich bin zwar der, der ständig über schlechte Erreichbarkeit von Bauteilen jammert aber vielleicht helfen hier meine kleinen Hände rotfl
Ich denke eine 10er(?)Nuss, Verlängerung und Ratsche sollten hier passen.
Der LLK samt Vacuumleitungen und Kabel sollte weg, da führt kein Weg dran vorbei.


Liebe Grüße,
Thommy + Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 13.01.2018 21:54:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Ich würde es auch so machen.

Die Schraube Roter Pfeil ist für Standgas, kannst du gegen den Gashebel schrauben.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 14.01.2018 17:46:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

MF hat folgendes geschrieben:
Die Schraube Roter Pfeil ist für Standgas, kannst du gegen den Gashebel schrauben.

Danke!
Ich kann, aber muss nicht?

Ich überlege derweil, ob es sinnvoll wäre den Leerlauf deutlich höher zu stellen, um in Höhenlagen besser durch zu kommen?
Die Idee durch die Anden zu düsen ist ja nicht vom Tisch.


Zu heute:
Erstmal die große Ernüchterung - Gaballo ist nicht angesprungen, Batterie alle bzw. nicht stark genug.
Seit Ende November bin ich quasi nur Kurzstrecke gefahren, seit 14 Tagen jeden Tag 2x7km. Hätte eigentlich gedacht, dass das ausreichend ist, um die Batterie geladen zu halten. Das Relais für die 2. Batterie (schließt bei gemessenen 12,6V) ist beim Abstellen des Fahrzeugs geöffnet. Die Lima lädt also.
Ich glühe wenigstens 2x, teilweise 3x vor - ggf. ein 4. Mal insofern er nicht beim ersten Schlüsseldreh startet.

Mein Dad hat mir kurzerhand Starthilfe gegeben, damit wir zur Garage kommen um den Gaszug zu wechseln.

Den LLK haben wir gelöst, nicht abgebaut. Die Stecker / Ventile an der Seite zum ABS-Block demontiert und nach unten abgelegt.
Der Dieselfilter blieb drin.

Und es ging erstaunlich gut, den Gaszug an der Spritzwand zu lösen - 10er Nuss, lange Verlängerung (ca. 25cm) und die kleine Ratsche.

Der Einbau war wie erwartet etwas schwieriger, hier mussten wir zwei 6er Muttern in der Nuss unterlegen, damit wir genügend Druck auf die Schrauben ausüben konnten um diese wieder fassen zu lassen. Das war schon ein blödes Gefummel.

Ein- und Aushängen an ESP und Gaspedal überhaupt kein Problem.

Den Gaszug haben wir ähnlich dem alten Teil eingestellt und ich bin soweit sehr zufrieden - springt an, läuft aber die nächste Probefahrt gibt es erst morgen vor der Arbeit.


Es war höchste Zeit den alten Bowdenzug zu wechseln, der hätte mir jeden Tag reißen können denke ich:



Vielen Dank für deine Hilfe Mario, selbstverständlich auch von Anne Love it


Grüße,
Thommy + Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.01.2018 06:20:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Na, du machst doch die Arbeit, alles gut..... Ja

Grüße auch an Anne.

Ich würde die Leerlaufschraube ruhig ranschrauben bis er so knapp 800-850 U/min hat.

Villeicht springt er dann auch besser an?
Möglich ist alles.

Bei meinem und dem von meinem Vater hat die Schraube immer Kontakt mit dem Hebel gehabt im Leerlauf,
und ich hab es da eingestellt.

Es gibt zwar noch die Drehzalanhebung (L Hebelchen darunter) aber das ist ja nur Zusatz.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 13.02.2018 18:22:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

getreu dem Motto "keine Nachrichten sind gute Nachrichten", melde ich mich hier auch wieder Grins


Während ich eigentlich damit beschäftigt war das schlechte Anspringverhalten von Gaballo zu untersuchen und abzustellen, gesellte sich heimlich still und leise eine weitere Baustelle dazu traurig

Es ist ein Tröpfchen Öl unter dem Auto und das gefällt mir überhaupt nicht.

Nun steht Gaballo seit dem Wochenende bei der Werkstatt meines geringsten Mistrauens und die Hiobsbotschaft lies nicht lange auf sich warten.
Übeltäter soll der Kurbelwellendichtring in Richtung Getriebe sein Hau mich, ich bin der Frühling Es muss ja auch immer was großes sein an dem Auto, mit Kleinigkeiten hält er sich nicht auf. Oder vielleicht gehen diese auch nur unter.

Der Aufwand scheint riesig, die Kosten auch. Obwohl wir noch Kupplung + Getriebeöl da hätten und so sicherlich nicht mein gesamtes Monatsgehalt drauf gehen sollte. Morgen erfahre ich hoffentlich mehr Details.

Ich finde erstaunlich wenig über die Suchfunktion zu dem Problem. Was mache ich falsch?


Nebenbei fragen wir beide parallel bei verschiedenen Unternehmen an um Gaballo Mitte April nach Kanada zu verschiffen. Das läuft so lala ... Derweil ist RoRo wieder ein Thema, insofern Seabridge Gaballo als "Wohnmobil" anerkennt. Aber da habe ich eigentlich nicht viele Hoffnungen.
Bei Anne sieht es sogar so aus, dass sich die Unternehmen nicht auf Ihre Anfrage zurückmelden Hau mich, ich bin der Frühling Schade.


Liebe Grüße,
Thommy und Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 13.02.2018 19:43:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Du suchst im falschen Forum Smile .

Das mit dem Simmering haben 70% aller Galloper Diesel und Pajero's mit dem Motor.

Ich ignoriere es bei meinem.

Es ist nicht perfekt, aber auch kein Drama.

Beim nächsten Kupplungswechsel mache ich das fertig,
bis dahin gehts auch so.

In der regel sind es nur ein paar Tropfen Öl die da rauskommen.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 14.02.2018 19:39:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

MF hat folgendes geschrieben:

Du suchst im falschen Forum Smile Smile .


Da stimme ich dir absolut zu Supi


Der Ölverlust am KW-Simmerring wird zunächst erstmal nicht mit der Hauruck-Methode abgestellt. Es soll gründlich gereinigt werden um zu sehen, wieviel Öl da tatsächlich austritt. Bleibt es vertretbar, so soll es sich wieder verteilen und die Reparatur wird vertagt. Sifft es ohne Ende raus, muss es eben gemacht werden.

Was ich aber abstellen muss, ist ein Leck am Verteilergetriebe - der Simmerring zum vorderen Abgang hin muss getauscht werden.
Dazu suche ich nun die passende Teilenummer, Bezugsquelle und ggf. Zeichnung.

Leider fällt mir die Suche hier, im travel.org und Internet schwer, da dazu soviele unterschiedliche Begriffe verwendet werden, dass ich nicht mehr durchsehe.
Simmering, Simmerring, Radialwellendichtung, Dichtung, usw.
Ganz zu schweigen von den vielen Ergebnissen zu unterschiedlichen Einbauorten Hau mich, ich bin der Frühling

Dieses habe ich im travel.org in einem themenverwandten Beitrag gefunden:

https://autopartmaster.com/en/?action=catalog_show&cat=mitsubishi&t_id=46667&id_pic=126388

Würde hier die 30386 / MD712012 die richtige Wahl sein?



Für den Simmerring Kurbelwelle getriebeseitig:
https://www.pkwteile.de/ajusa/378031 => MD020240 od. MD343564

oder mit Hyundai Nummern:
https://www.autoteiledirekt.de/elring-7618155.html

HYUNDAI OE-21321-42041
HYUNDAI OE-21321-42042
HYUNDAI OE-21443-33005

Bin ich hier auf dem richtigen Weg?


Derweil gibt es sehr gute Neuigkeiten - wir dürfen mit Seabridge verschiffen und unser Zeug dabei im Auto lassen Love it darauf trink ich mal ein Bierchen, so zur Feier des Tages rotfl

Liebe Grüße,
Thommy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.02.2018 06:31:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Zur Verschiffung YES


Den Rest kann ich dir leider nur vom heimischen Rechner beantworten, also heute abend.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.02.2018 17:26:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

CaptnClepto hat folgendes geschrieben:


Würde hier die 30386 / MD712012 die richtige Wahl sein?





HYUNDAI OE-21321-42041




Sehe ich auch so.


Und die nicht vergessen OE-21444-42060, gehört noch zum Kurbelwellenwedi.

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 15.02.2018 19:47:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj,

ulala... Danke!

Beim Bosch Service passt die Referenz zu einer der vorderen Antriebswellen - nicht zum VTG.

Bei Hyundai jedoch schon. Auf die OE-21444-42060 hat mich leider dort keiner hingewiesen.

Ging heute natürlich wieder alles schnell-schnell nach der Arbeit. Ich sollte mir einfach mehr Zeit nehmen.

Liebe Grüße,
Thommy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 11:30:20    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

die zwei bestellten Simmerringe für das VTG sind angekommen:



Das sieht doch ganz gut aus.
Beim örtlichen Fachhändler für solche Dichtringe wurde mir hingegen versichert, dass sie diese komplizierte Bauform nicht beschaffen könnten. Hier ist anscheinen Hyundai / Mitsubishi bzw. der KFZ-Fachhandel die richtige Adresse.


Derweil beschäftige ich mehr mit der Thematik Kurbelwellendichtring:




Kurbelwellendichtring / Simmerring / Radialwellendichtring im Bild die "21443"
Teilenummer: 21321-42041
=> alternative Anbieter gibt es genug, die Preise variieren teils sehr

Dichtung im Bild "21444":
Teilenummer: 21444-42060
=> konnte keine alternativen Anbieter finden


Pilotlager
- Tausch wohl sehr empfehlenswert wenn man einmal an der Stelle ist
- Daten habe ich vom Motorang, also für den L300 - das sollte aber auch beim Galloper / Pajero passen, ich vertraue da den Daten vom travel.org



Pilotlager - im Bild die "23221":
- Teilenummer Hyundai: 23221-41010 od. 23221-42020 - konnte bislang keinen Unterschied herausfinden
- Teilenummer Mitsubishi: MD335444
=> Alternative von SKF - 6002-2RSH


Und weitere gute Nachrichten, auch die von Seabridge angebotene Versicherung für Nordamerika (Canada, USA ý Mexico) akzeptiert Gaballo als Camper. Smile
Das könnte uns riesigen Aufwand ersparen, wenn auch nicht Geld, denn auf das Prozedere das Auto durch den Kanadischen-TÜV zu bekommen, ggf. auch noch kanadische Kennzeichen zu beantragen um dann nur für Kanada eine einfache Versicherung zu bekommen habe ich nicht wirklich Lust Hau mich, ich bin der Frühling
So erging es Thomas und Mr. Bushi von 90kmh.de


Angedachter Zeitraum zur Verschiffung ist KW15 / KW16 - mal sehen was Anne dazu sagt rotfl Hau mich, ich bin der Frühling



Liebe Grüße,
Thommy (und natürlich Anne) Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 19.02.2018 08:31:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Wenn du dich wirklich an den Kurbelwellenwedi machen willst,
muß das Getriebe raus.

Dann macht man sinnvollerweise die Kupplung und das Pilotlager neu.
Getriebeöle neu und, in Anbetracht der anstehenden Reise die ,entl., alten Kreuzgelenke.

Tut das Not Unsicher

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CaptnClepto
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2017
Wohnort: Gera
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 421 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 19.02.2018 20:59:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ahoj Winke Winke ,

das ist mir soweit klar, ob ich das auch schon komplett realisiert habe bezweifle ich allerdings.
Eine Ersatzkupplung ist immerhin eh in unserer "Ersatzteilkiste". Ein Tropfen auf den heißen Stein.

Ob es Not tut, weiß ich leider immernoch nicht. Der Plan sieht so aus, dass der Simmerring vom VTG getauscht wird und der Motor / Getriebe gründlich gereinigt wird.
Dann sieht man wieviel Öl es tatsächlich aus dem Kurbelwellensimmerring drückt.
Und wenn das vertretbar ist, dann bleibt es so und soll sich wieder sammeln.
Ich mache lieber 3x ordentlich sauber als jetzt wieder 1000€ zu investieren. Aber die Teile bzw. Teilenummern habe ich dann doch gern parat.

Leider geht es in der Werkstatt sehr langsam voran. Muss diese Woche doch mal Druck machen...


Liebe Grüße,
Thommy & Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mitsubishi Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Weiter =>
Seite 15 von 16 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen