Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
2018er G

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 12.02.2018 14:56:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zum Thema Einzelradaufhängung (meines Erachtens der gröbste Faux pas an der, ansonsten gut gelungenen Erneuerung des G):
Das kann man so nicht über einen Kamm scheren
Einzelradaufhängungen gibt es wie Sand am Meer, einige davon sind auch für Geländefahrzeuge geeignet und durchaus konkurrenzfähig zur Starrachse (siehe Pinzgauer)
Die PKW Konstruktion mit kurzen Querlenkern und offenen Gelenken ist fast so schlecht wie diverse Mc Pherson Konstruktionen für Geländewagen.
Dabei geht es gar nicht um die Bodenfreiheit oder Stabilität, wie die meisten glauben.
Es gibt 2 große konstruktiv bedingte negativ Punkte für einen Geländewagen:
1: Ungünstigen Achskinematik, die zu sehr unharmonischen Aufbaubewegungen und ständigen kippunken der Radlauffläche zum Boden verursacht. (Dadurch, dass die Sturzänderungen beim Federn zur Karosserie konstruktiv fix sind neigt sich das Rad entsprechend der Karosserieniegung und nicht entsprechend der Bodenform (im Gegensatz zur Starr oder Pendelachse)
Durch das Übertragen der Krosseriebewegungen auf das Rad wird insbesonder beim langsamen Kriechen die Traktion stark reduziert.
2: Extremer Verschleiß nicht in schwerem Gelände sondern auf staubigen Pisten. Durch den Flugstaub sind die Kugel/Drehgelenke der Achsaufhängung furchtbar belastet. Siehe Baustellen, dass ist kein schweres Gelände, aber unsere Autos verlieren laufend Räder, weil die Achsgelenke ausschlagen.
Sogar der Hummvee hat damit große Probleme (auf mehreren Rallys erlebt) Das testet leider kein Magazin oder keine Testsrecke.
Der Alte G musste (angeblich) noch 50000km am Schöckel aushalten ohne Verschleisreparaturen. Konkurenzprodukte haben angeblich max 15000km gehalten. Dabei wird nicht die Stabilität für grobes Gelände getestet, sondern der Verschleiß und Dauerbelastbarkeit. Ich bin überzeugt, da liegen Welten zwischen dem Alten und Neuen G.
Grad das wäre aber wichtig für den Einsatzzweck.

Siehe auch VW Touareg, der wurde auch von der Presse hoch gelobt, aber nach 500 km Piste waren die Radaufhängungen bei einer Presserally (Anfänge der Silkway) so kaputt, dass es laufend Reifenschäden gab...wurde natürlich verschwiegen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Max-Puch
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Einhaus ,bayrische Toskana


Fahrzeuge
1. 290GDT action-mobil
2. G320CDI
3. G500
BeitragVerfasst am: 12.02.2018 15:38:15    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mit oder ohne Einzelradaufhängung bezweifle ich, dass die V8 Gs im groben Gelände gefahrlos bewegt werden können.
Mein 2016 GV8 hat hinter einer Plastikstoßstange vorne lauter ungeschützte Kühler. Kollision mit Stein oder Wurzel dürfte fatale Konsequenzen haben.

Mit 12 cm mehr Breite sind Garageneinfahrten sicherlich nicht leicht möglich.

bG
P
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 13.02.2018 09:31:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Naja, der Reitz des G ist aber doch eigentlich, dass er es theoretisch konstruktiv doch könnte.
(auch wenn es nicht genutzt wird, oder werden kann aufgrund von An- und Umbauteilen)
Für ein Reisefahrzeug ist aber z.B. die Hartcoregeländetauglichkeit gar nicht so wichtig, die Hardcoregeländerobustheit aber schon.
Soll heißen:z.B: die Kühler in der Stoßstange stören beim Reisen nicht so, kann man durch entsprechende Fahrweise ausgleichen. Aber das Fahrwerk muss 10.000ende staubige Pistenkm voll beladen aushalten können. Das erfüllt der alte G auch in der letzten Ausbaustufe noch.
Der neue eher nicht.

Die Breite stört glaube ich nicht, so hätte ich den G erneuert: Karosserie verbreitern damit genug Platz für die modernen Komfort und Technikansprüche da ist. Technik entsprechend konsequent wieder eingepasst (so wie beim Ur G, die Pfusch Lösungen wie z.B: Kühler in der Stoßstange, kommen ja nur daher, dass die Karosserie für die moderne Technik einfach nicht mehr groß genug ist). Das Fahrgestell hätte ich aber grundsätzlich vom alten übernommen und nur da und dort verbessert. (Breitere Rahmenspur für besser Kurvenstabilität eventuell, vielleicht den Panhardstab gegen einen Dreickslenker getauscht...sowas in der Richtung.)
Also bis auf die Radaufhängung vorne, die tatsächlich nur mehr PKW ist, finde ich die Überarbeitung nicht schlecht.
Die adaptiven Dämpfer, Luftfederung und solchen fürs Gelände untauglichen Mist muss man ja nicht kaufen...

Die aktuellen großen SUV sind auch alle nicht schmäler. Und im Gelände sind die geraden Seitenflächen wichtiger als die absolute Breite. (zu mindest wenn man keine Harcoretrials fahren möchte).
Der alte G war nach heutigen Maßstäben ohnehin ein eher kleines und schmales Auto, auch wenn er optisch nicht so gewirkt hat, da relativieren sich die 12 cm wieder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Christophlehmann
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: 85250
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 13.02.2018 19:34:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

...........und die Verschränkung und damit die mögliche Traktion ist bei Einzelradaufhängung auch schlechter........
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marci
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2008
Wohnort: wo die Sonne Schatten wirft
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 110er TD5
2. BROOKS Laufschuhe
3. Meindl Bergschuhe
BeitragVerfasst am: 13.02.2018 19:49:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Man ihr habt ja alle schon viel Erfahrung mit dem neuen G gesammelt Supi

_________________
*(73,33 % sind mindestens 75 %) :-)*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 14.02.2018 11:00:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

nein, aber mit Autos mit der selben, bzw vergleichbaren Radaufhängung.

Wir disskutieren hier auch nicht gerade nicht ob der G ein gutes Auto für sein neues Konzept ist, sondern ob das Konzept des neuen G noch den Ansprüchen an den G an sich entspricht.

Der Touareg ist sicher auch kein schlechtes Auto, warum er aber kein ideales Geländeauto ist, kann ich dir sagen, ohne einen Meter damit gefahren zu sein.
(Was ich aber tasächlich aber schon bin)

Ähnlich wie bei Reifen, sind die Ansprüche an das Geländefahren und Straßenfahren einfach widersprüchlich.
Somit ist fast alles, was die Straßeneigenschaften verbessert, schlecht für die Geländetauglichkeit, oder die Geländerobustheit.

Das es z.B.: im Gelände schlecht ist, wenn sich Karosseriebewegungen auf das Rad übertragen, ist einfach so. Die Achskonstruktion bedingt das aber, egal ob unter dem G oder dem Pajero. Dafür muss man nicht fahren, das sind physikalische Gesetze.
Diesen Effekt kann man nur mit sehr langen Querlenkern, Pendelachsen, oder Starrachsen minimieren.
Alles schlecht für die Straße bzw. technisch extrem aufwendig und am neuen G nicht realisiert.

Die Achskonstruktion des alten G war auch nicht optimal und hätte durchaus verbessert werden können. (Schließlich gibt es seit den 70ern durchaus technische Weiterentwicklungen die man in die Konstruktion und Materialwahl einbauen hätte können). Der Wechsel auf eine PKW Vorderachskonstruktion ist aber kein Fortschritt, sondern nur ein Paradigmenwechsel hin zum PKW, weg von der Gländikone und damit äusserst Kritikwürdig.

Was, wie gesagt äusserst schade ist, da die Neuaflage ansonsten gut gelungen ist. Und mit andere Vorderachse sogar für mich ein sehr interessanteas Auto gewesen wäre. So bleib ich leiber beim Alten uns schaue zu, wie der G nach einem Facelift in 4 Jahren nach weiteren 4 Jahren dem ganz normalen Zyklenwechsel unterworfen wird wie jeder 0815 PKW und damit ebenfalls zum 0815 SUV verkommt.

(Ist eigentlich niemandem aufgefallen, dass z. B.: die Schweiz ihre 30 Jahre alten G ersetzt hat...wieder durch G? Offensichtlich hat es in diesem Segment einfach keinen positiven Fortschritt abseits vom Marketing gegeben, sodass sachliche Käufer noch immer 40 Jahre alte Konzepte kaufen, weil das Neue einfach nicht mehr so gut ist. )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Christophlehmann
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: 85250
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 14.02.2018 20:01:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

danke Gregorix, und die Australier haben Starrachser Land Rover gegen G getauscht, dem wahrscheinlich besseren Starrachser....aber keine Einzelradler gekauft, warum ? Gibt es keine gleichermaßen robusten Einzelradler ? Und warum sind die in AUS häufigsten 4x4 Starrachser, Toyo und Nissan ? S. o. !
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
marcboessem
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2008
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 15.02.2018 19:46:29    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich hab´s ......... eine romantische Vorstellung von Fahrzeugtechnik , 8 Liter Hubraum , mindestens V8 , Schaltgetriebe , Federwege wie ne Sau , Doppeldämpfer , spartanische Elektrik , Räder mindestens 37 Zoll , keine Bevormundung durch irgendein bescheuertes System , dass sich irgendein Jungtechniker ausgedacht hat und und und verträgt sich nicht mit zeitgenössischem Marketing und dem modernen , Schal tragenden , empfindsamen modernen Mann . Habe ich leider erst jetzt kapiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bürohengst
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol Y61 Big Blue
2. EX-Nissan Terrano II 2.7 TDi
BeitragVerfasst am: 16.02.2018 13:44:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

marcboessem hat folgendes geschrieben:
... und dem modernen , Schal tragenden , empfindsamen modernen Mann . Habe ich leider erst jetzt kapiert.


Auf gehts Bald ist wieder Karneval, dann gehts rund Horch was kommt von hinten rein

Glasklare Analyse ! Respekt

... ist auch noch nichtmal sarkastisch gemeint Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gregorix
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2015
Wohnort: Wien
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Puch G 300 td
2. Puch Pinzgauer 718K P90
3. Puch Pinzgauer 718M P90
4. Puch Pinzgauer 718M P93
5. Puch Pinzgauer 712 M
6. Steyr 1491.310 6x6 mil
7. Steyr SG18 MUA 340
BeitragVerfasst am: 16.02.2018 14:46:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Bürohengst hat folgendes geschrieben:
marcboessem hat folgendes geschrieben:
... und dem modernen , Schal tragenden , empfindsamen modernen Mann . Habe ich leider erst jetzt kapiert.


Auf gehts Bald ist wieder Karneval, dann gehts rund Horch was kommt von hinten rein

Glasklare Analyse ! Respekt

... ist auch noch nichtmal sarkastisch gemeint Grins


Ja, aber für die gibts doch eh schon jede menge Automodelle. An den Verkaufszahlen des aktuellen G erkennt man ja, dass "nichtmoderne, nichtschaltragende, altmodische (reiche) Matschos" auch Autos kaufen und der G auf dem Markt beinahe Konkurrenzlos geworden ist. Warum die Marketingabteilungen nicht bemerken, dass Sie da einen ganzen Markt opfern nur um einen schon überlaufenen anderen weiter zu befüllen.?
Vermutlich arbeiten dort nur moderne , Schal tragende , empfindsame modernen Männer, die können die Welt von uns gestrigen nicht verstehen...dafür kennen sie sich mit Halbe Halbe aus,nicht nur im Haushalt, sondern auch bei Autos: die vordere Hälfte ist PKW, die hintere noch Geländewagen. Fast schon ein Sinnbild der Gesellschaft..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zugmaschine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: auf'm Land südlich von Kiel


Fahrzeuge
1. G290D 461337
2. und
3. noch mehr...
BeitragVerfasst am: 16.02.2018 16:33:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wozu eigentlich die Aufregung & die Vermutungen...
Das Dingens ist kein G!
Nennt es GX oder so. Und keiner nimmt so eine Karre auch nur aus den Augenwinkeln zur Kenntnis.

_________________
Gruß
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Christophlehmann
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2012
Wohnort: 85250
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 16.02.2018 19:14:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also Leute, Euch gehts da wie mir, wir werden älter, die Ansprüche der jüngeren ändern sich (aus unserer Sicht zum Schlechten / Sinnlosen) und wir sind auf unserer Anschauung stehen geblieben. Gewöhnt Euch dran, daß die geilen Sachen von früher oldschool und irgendwie scheiße sind und die geilen Sachen von heute Tinnef sind. Landrover und Jaguar haben es kapiert, die bauen quasi werksneue alte LR und Jags wieder für Kunden. Wahrscheinlich zu Preisen eines Glitzer - G.
Fortschritt heute: Hauptsache anders, elektronikbasiert ,aber nicht besser in der Anwendung, die bwl - verstrahlten Wirtschafts - Ings haben im Projekt das Sagen, die Mechatroniker in der Entwicklung und dann kommt so ein Trödel dabei raus. Und das Schlimmste ist, daß die Verkaufszahlen den "Managern" recht geben und die Aktionäre so sediert werden........
Sorry, bin auch schon über 50
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Plan_b
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 11:18:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das Auto geht ja in die Richtung wie es beworben wird..
Noch Fragen..?





_________________
Beste Grüße

Dominique
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ghostbuster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Hessisch Uganda
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. VW Golf Diesel Bj.:´83
2. Mercedes G Diesel
BeitragVerfasst am: 17.02.2018 16:52:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

auf meine ansprüche hört die automobilindustrie genau so wenig, wie auf eure. cry
wie gerne würde ich fabrikneue fahrzeuge kaufen wollen, die die (vornehmlich diesel) motoren, das design/ die optik (ecken und kanten), relativ wenig plastik außen und wenig elektronik an bord haben, wie in den 80ern... traurig
bin leider erst 27...

_________________
"Hört nur! Ich glaube, ich rieche was."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Toolman
(E)XJeeper
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Lower Austria
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. '17 MB316 4x4
2. '11 Forester D
3. '80 Citroen Mehari
4. 
BeitragVerfasst am: 18.02.2018 09:16:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Christophlehmann hat folgendes geschrieben:
...........und die Verschränkung und damit die mögliche Traktion ist bei Einzelradaufhängung auch schlechter........
Christoph


So'n Starrachsen-G ist ja auch wirklich der Verschränkungsking Nee, oder?

_________________
cheers Martin


"how hard could it be?"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mercedes Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>
Seite 2 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen