Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Raptorliner verarbeiten ?


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
simplydynamic
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 260 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. JKU Rubicon
2. Smart 42 MHD
3. Ex NOS Smart Roadster
4. Ex ZJ 5.2
5. Ex Nissan King Cab RWD
BeitragVerfasst am: 06.02.2018 16:36:10    Titel: Raptorliner verarbeiten ?
 Antworten mit Zitat  

Also ich wollte demnächst wieder einige Teile am Jeep mit Raptorliner beschichten.
Beim letzten mal lief es nicht so gut.
1. Es wurde recht grob, mehr wie Hammerschlag, als wie diese bekannte, leicht rauhe Oberfläche.
2. Hielt es nicht lange. Die ersten Sachen platzen nach einem 1/2 ab und der Rest nun nach gut 2 Jahren.

Ich hatte es damals mit einer (wie in der Anleitung stand) Unterbodenschutzpistole gespritzt.
Ich überlege ob ich es diesmal rollen soll, da ich eh im Innenraum 2 Stellen rollen will. Da geht mit Pistole ja gar nicht, da es so sprüht.
Aber ob ich außen rolle, oder mir doch diese Extra Schutz Pistole holen soll ?
Als Problem für das abplatzen habe ich 3 mögliche Fehlerquellen gefunden.
1. Feuchtigkeit in der Druckluftleitung. Obwohl ich Wasserabscheider dran habe, kann das bei den einfachen Kompressoren doch immer mal vorkommen. Ich würde diesmal mit einem 2. kleinen Abscheider direkt an der Pistole arbeiten.
Es platzte von den Fendern ab. Die sind aus ABS. Das ABS oder Reste des Silikonentferners könnte der Grund gewesen sein ? Ich habe zwar auftrocknen lassen, aber gast doch noch was aus und ich sollte eher ne Stunde trocknen lassen, als 15min ?
Und es soll wohl deutlich gröber angeschliffen werden, als wie es damals war. Aber das muß ich ja nun eh, da alles abgeschliffen wird/wurde.

_________________
Vorsicht ! Dieses Posting kann durch Dramatisierung und Spuren von Sarkasmus verstörend auf manche Leser wirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Q-Rockz
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2017
Status: Offline


Fahrzeuge
1. NAVARA NP300 D23
BeitragVerfasst am: 06.02.2018 20:13:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Als Alternative würde ich dir das Herculiner in der Spraydose ans Herz legen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 06.02.2018 21:58:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich würde auf das ABS erst mal Kunststoffprimer spritzen....dann haftet die Beschichtung auch.

Für eine feinere Struktur mit der UBS-Pistole einfach mit mehr Luftdruck arbeiten.

Feuchtigkeit in der Spritzluft führt zu Bläschen oder anderen optischen Mängeln. Abplatzen tut die Beschichtung davon nicht - auch nicht von ausgasendem Silikonentferner. Wenn der Silikonentferner so weit abgetrocknet ist, dass der Untergrund matt und trocken ist, kann die Beschichtung drauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
simplydynamic
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2012
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 260 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. JKU Rubicon
2. Smart 42 MHD
3. Ex NOS Smart Roadster
4. Ex ZJ 5.2
5. Ex Nissan King Cab RWD
BeitragVerfasst am: 07.02.2018 17:38:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mit Kunststoffprimer habe ich schlechte Erfahrungen........ Wobei das ein mal , meine erste Dose war.......

Dann würde ich den Original Raptorliner Haftvermittler für Kunststoffe drauf sprühen........

Dann hoffe ich, dass es die Kombi ABS und zu glatt war............

_________________
Vorsicht ! Dieses Posting kann durch Dramatisierung und Spuren von Sarkasmus verstörend auf manche Leser wirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 08.02.2018 15:25:52    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ABS ist an sich gut lackierbar. Mit mattschleifen, reinigen und einem zuverlässigen Primer sollte das kein Problem sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ghostbuster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Hessisch Uganda
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. VW Golf Diesel Bj.:´83
2. Mercedes G Diesel
BeitragVerfasst am: 09.02.2018 20:49:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Liebling hat folgendes geschrieben:
ABS ist an sich gut lackierbar. Mit mattschleifen, reinigen und einem zuverlässigen Primer sollte das kein Problem sein.
kannst du da etwas gutes empfehlen? auch gerne 2K.
bin noch auf der suche eine 2K grundierung für gfk...hab da noch mit einer klebrigen stelle an einer gfk motorhaube zu kämpfen...


zum thema:
eventuell vorher auch mal flämmen. gasbrenner/ lötlampe und über die oberfläche fahren. anschließend schnellstmöglich lackieren. so mache ich das immer bei kunststoffteilen für den innenbereich, bzw. zur dekoration.

ob das alleinig mit der haftung des raptorliner auf dem abs funktioniert, weiss ich jedoch nicht...

_________________
"Hört nur! Ich glaube, ich rieche was."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Liebling
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 09.02.2018 22:57:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

http://www.mipa-paints.com/fileadmin/product/de/pi/lm/1K-Kunststoffprimer.pdf

...und die Verarbeitungshinweise lesen und beachten!

Der hier funktioniert auch:

http://www.4cr.com/templates/rcms-v4/xmlgenerator/_data/464/products/465/12/4330_1000_deu_tm.pdf

So etwas hat eigentlich jeder Lackhersteller im KFZ-Bereich im Programm.

GFK-Motorhaube? Polyester oder Epoxi? Meistens ist es Polyester. Dafür nimmt man einen ganz normalen 2K-Acryl-Schleiffüller (ohne Kunststoffprimer).

Hast du BPO-Paste? Das ist der Härter für Polyesterspachtel, der in kleinen Tuben zusammen mit der Spachtelmasse geliefert wird. Konsistenz wie Zahnpasta, Farbe rot oder weiß. Den kannst du in die klebrige Stelle der Motorhaube schmieren. Wenn es Polyester-GFK ist, sollte die Stelle aushärten oder zumindest etwas fester werden. Nach einem Tag mit Verdünnung nachwaschen und mit dem 2K-Füller überarbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ghostbuster
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Hessisch Uganda
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. VW Golf Diesel Bj.:´83
2. Mercedes G Diesel
BeitragVerfasst am: 16.02.2018 00:08:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

pe oder epoxy kann ich nicht definieren, habe sie "so gekauft" und zu dem zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass es auch mit epoxy harz gfk laminieren kann. Supi


danke für die tipps, werde mir entsprechende mittel bestellen. bpo paste und 2k acryl schleiffüller ist einfach zu besorgen...

_________________
"Hört nur! Ich glaube, ich rieche was."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 16.02.2018 06:04:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Polyester Harz beißt schrecklich in der Nase.
Epoxi riecht deutlich angenehmer.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred" und der zwanghafte Versuch die 57 Seiten am Leben zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Werkzeug- und Maschinentechnik
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen