Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Captain Silver und die Breslau Balkan 2016

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 28.09.2017 19:45:17    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hast du schon ein Auto bzw. eine Idee was es mal werden soll? Der Heinz Porschen ist früher mal solche richtig weiten Rallies mit PKW gefahren. Klang immer sehr abenteuerlich und interessant wenn er abends im Camp was darüber erzählt hat.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 28.09.2017 19:57:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die aktuelle Tendenz geht zum Mercedes W123 oder W107. Die gab es ja auch mal offiziell als Rallyautos.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 28.09.2017 20:03:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ach eines habe ich noch ganz vergessen. Wir haben dieses Jahr bewusst auch die komplette Elektronik des Jeeps walten lassen.
Generell ist der JK ein 4x4 der mit einer unglaublich robusten Elektronik gesegnet ist. Die Vorurteile sind hier definitiv nicht angebracht.
Und wie wir jetzt wissen: das ABS arbeitet auch unter Rallybedingumgen sehr gut. Das ESP ist manchmal etwas zu vorwitzig, wenn man sich daran gewöhnt hat, geht das aber auch. Es ist ohnehin nicht in der Lage Drifts vollständig zu unterbinden. Es war sehr 8nteressant die Arbeit des ESP zu spüren. Grins
Das gilt aber nur, wenn man mit etwa 2 bar Luftdruck fährt. Bei 1,6 sind die Eingriffe deutlich irritierender, so dass ich das dann doch wieder komplett ausgeschaltet habe. Zum Glück ist die wilde Heckschwenkneigung des Vorjahrs ja ohnehin weg gewesen.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
El-Dracho
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Hofheim
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Landrover Defender 110 TD4 SW
BeitragVerfasst am: 30.09.2017 09:10:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
Die aktuelle Tendenz geht zum Mercedes W123 oder W107. Die gab es ja auch mal offiziell als Rallyautos.


Moin,

sehr cool Beide Daumen hoch dafür. Finde es immer wieder spannend mit was für Fahrzeugen so Rallye gefahren wurde und wird, vor allem die long distance Geschichten. In Sinsheim im Technik Museum stehen da auch feine Sachen, z.B. sowas wie der American La France Funkenblitz (Paris Peking), sehr sehr cool YES

Bin gespannt auf das neue Wägelchen!

Gruß, Björn

_________________
Safe journey! bon voyage! Gute Reise! buen viaje! Счастливого пути!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 17:02:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ein paar Eindrücke außerhalb unserer 4 Räder gab es natürlich auch noch.
Da wär zunächst der Subaru zu nennen, der in der CC startete. Ein wunderbar schnelles Auto, aber den Härten des Geländes einfach nicht gewachsen, sprich recht oft kaputt. Meist haben sie das Ding zwar im Feld wieder flott bekommen, aber in Summe zeigte sich, so interessant der Ansatz auch war, für den Balkan reichte die jetzige Ausbaustufen noch nicht.
Vielleicht hatte die Basis aber auch schlicht schon zu viel auf dem Buckel.

Ich hatte eine ähnlich Idee als Nachfolger für den Jeep. Das hat sich nun eher erledigt.

Dann gab es da noch einen X6M aus Dubai oder so. D.h. eigentlich nur noch den Motor und die Silhouette. Smile
Alles andere war natürlich ein Gitterrohrrahmen nebst allen Extras, die so ein rasendes Mobil so braucht.
Der war schon eine Wucht. Allerdings ging der erste Co-Pilot schon nach der ersten Etappe k.o. (massive Rückenstauchung). Danach fuhr er nur noch 2 Etappen mit einer Co-Pilotin und ward nie wieder gesehen.

Der Hilux von Kollegen Heupel hatte leider eine Reihe technischer Probleme. Aber wir haben uns sehr gut verstanden und klar ist: er ist sehr schnell, wenn die Technik es zulässt. Nach 5 Rallyjahren folgt wohl nun ein kompletter Neuaufbau, da u.a. auch der Rahmen arg angeschlagen ist. Das fand ich sehr bemerkenswert. An einen G-Rahmen kommt wohl so schnell nichts ran.

Das hat mich aber auch darin bestärkt, jetzt neue Wege zu gehen, bevor wir unsere Basis auch so angeschlagen ist.

Auffällig war noch die Höhe Ausfalllrate der SbS bzw. SSV. Da standen einige mit fehlenden Rad in der Gegend rum. Bei den technischen Ausfällen dürfte die Klasse den höchsten Anteil stellen.

Was unser Auto betrifft, bleibt noch nachzutragen, dass die bessere Performance neue Probleme nach sich zog. Wir sind immer wieder in den Genuss einer Vollast laufenden Heizung gekommen, weil die Kühlleistung nicht mehr ausreichte. Letztes Jahr hatten wir das nur am Strand. Unsicher

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 18:46:41    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
..........Dann gab es da noch einen X6M aus Dubai oder so. D.h. eigentlich nur noch den Motor und die Silhouette. Smile
Alles andere war natürlich ein Gitterrohrrahmen nebst allen Extras, die so ein rasendes Mobil so braucht.
Der war schon eine Wucht. Allerdings ging der erste Co-Pilot schon nach der ersten Etappe k.o. (massive Rückenstauchung). Danach fuhr er nur noch 2 Etappen mit einer Co-Pilotin und ward nie wieder gesehen............


sein vorwärts Einparken in den Entwässerungsgraben hatte schon Slapstick Charakter
leider hab ich nicht geschaltet und die Bordkamera angeknipst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 19:00:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
......Auffällig war noch die Höhe Ausfalllrate der SbS bzw. SSV. Da standen einige mit fehlenden Rad in der Gegend rum. Bei den technischen Ausfällen dürfte die Klasse den höchsten Anteil stellen. .....


die CanAm und Bobadier Geräte sind nicht zu Rasen gebaut
so geil wie die X3 Outländer auch aussehen
wenn man sie ran nimmt halten sie nicht

das Yamaha SBS vom Thomas ist da etwas robuster gestrickt
nagut, wir sind auch nur auf 80% ran gegangen, weil wir kaum Ersatzteile dabei hatten
aber trotzdem ist es ein Tick besser
kein VarioRiemen sondern ein 6 Gang QuickShift
alleine die Schmiernippel rundum an den Fahrwerksgelenken und den Kreuzgelenken vermitteln Wertigkeit
leider ist das Yamaha zu schmal und zu kurz für hohe Geschwindigkeiten
es tanzt immer aufm Mittelbuckel der Feldwege herum
und selbst wenns glatt ist beginnt es bei 100 das schwimmen
da fehlt einfach 40cm Radstand
die 160PS konnten wir nicht so wirklich nutzen
die einzigen Schäden war ein Faltenbalg am Achsschenkel und ein abgerisenner Plaste Unterbodenschutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 19:04:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich wurde gerade korrigiert. Nicht der Bowler ist bei dem Unfall zurückgefahren sondern das SSV ist gegen den Track gefahren. Dann nehme ich natürlich auch die Bemerkung zur Weiterfahrt am Folgetag zurück.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:13:12    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ein paar Bilder: https://photos.app.goo.gl/GYLXaUF2LlIJoMIa2

Die Landschaft und so Winke Winke

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:37:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Im Ziel:


Quelle: https://youtu.be/NRHOvv21idY - Klick auf Link führt zu Youtube im neuen Fenster

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 22:41:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Aynchel hat folgendes geschrieben:
veah1122 hat folgendes geschrieben:
......Auffällig war noch die Höhe Ausfalllrate der SbS bzw. SSV. Da standen einige mit fehlenden Rad in der Gegend rum. Bei den technischen Ausfällen dürfte die Klasse den höchsten Anteil stellen. .....


die CanAm und Bobadier Geräte sind nicht zu Rasen gebaut
so geil wie die X3 Outländer auch aussehen
wenn man sie ran nimmt halten sie nicht

das Yamaha SBS vom Thomas ist da etwas robuster gestrickt
nagut, wir sind auch nur auf 80% ran gegangen, weil wir kaum Ersatzteile dabei hatten
aber trotzdem ist es ein Tick besser
kein VarioRiemen sondern ein 6 Gang QuickShift
alleine die Schmiernippel rundum an den Fahrwerksgelenken und den Kreuzgelenken vermitteln Wertigkeit
leider ist das Yamaha zu schmal und zu kurz für hohe Geschwindigkeiten
es tanzt immer aufm Mittelbuckel der Feldwege herum
und selbst wenns glatt ist beginnt es bei 100 das schwimmen
da fehlt einfach 40cm Radstand
die 160PS konnten wir nicht so wirklich nutzen
die einzigen Schäden war ein Faltenbalg am Achsschenkel und ein abgerisenner Plaste Unterbodenschutz


Es gewinnt immer der, der am schnellsten im Ziel ist... :)
Die Yamahas sind genauso Playmobil wie die anderen.

Von den Moped-Getrieben halte ich auch nicht viel, da wechsle ich lieber 3x nen Riemen als 1x ne Kupplung...

Ich würde mir ja was neues Kaufen, aber besser sind die alle nicht. Dann lieber selber bauen und wissen was man hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TK,s-TJ
Breslauer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: BERGISCH LAND
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TJ 4,0
2. Mondeo Tdci 2,2
3. Hela D24
4. , Cube AMS 150 Race
BeitragVerfasst am: 03.10.2017 16:00:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Zumindest ist fast immer ein Polaris auf 1
Die YAMAHA Sterben schon sehr oft mechanisch.
Mal sehe wie es auf der BAJA wird
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 681 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 05.02.2018 21:57:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es wird Zeit die Sticks zu leeren. Smile

Das hier ist die kürzeste SpecialStage der 2017er Balkan Offroad. Daher mal komplett. Das schnellste Auto war rund 20% fixer als wir unterwegs. Der Bowler Nemesis, der vor uns gestartet ist, etwa 10%. Gegenüber dem Vorjahr waren wir wiederum etwa 20-30% fixer unterwegs. Kurz: ich war sehr zufrieden und es war immer noch nicht die letzte Rille, da wir schließlich ja auch am letzten Tag am Strand ankommen wollten. Und wir waren schneller als die LKWs. Grins
Diese Strecke war eine der mittleren Geschwindigkeit. Ich nannte die immer 60er Strecken. Die schnellen Strecken auf den großen Feldern waren dann die 80er. Auch wenn unsere Vmax dort etwa 135 war. Die langsamen waren dann die 40er.


Quelle: https://youtu.be/tcEwjJEPxJc - Klick auf Link führt zu Youtube im neuen Fenster

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20 =>
Seite 20 von 20 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen