Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Mein Suzuki 410

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 25, 26, 27  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Suzuki Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Toxic4x4
da kommt eh nur Blödsinn raus
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Status: Offline


Fahrzeuge
1. SJ Longbody 2,0 16V
2. D-Max 3L Schalter
3. Volvo Amazon
4. Suzuki DRZ 400 Y
5. Vespa PX 225
6. Cube Attention
7. Hackbrett Killer
BeitragVerfasst am: 29.12.2017 09:40:54    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn Du die Winde vorne ohne Überstand haben willst, setz den Kühler nach hinten Vertrau mir
Da saut er dann auch nicht so ein...

Gruß,
Andreas

_________________
Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 29.12.2017 09:57:03    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Da hab ich schon dran gedacht; die Arbeit die das dann dafür nach sich zieht kennst du (ich auch). Und da sträub ich mich noch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 29.12.2017 11:41:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Pro Heckkühler
- Schutz vor Schmutz und Beschädigungen
- Mehr Platz im Motorraum

Contra Heckkühler
- Lange Wege für die WaPu (die dann auch noch abgeschirmt sein müssen da die durch die Innenzelle gehen)
- hab nen 410er mit Gaser = eher Vereisung
- noch mehr Gewicht im Heckbereich da auch neue Halter einzubringen sind
- nimmt Platz im Heck wech (Stauraum/Gepäck etc)
- Ist dann selber wieder zu schützen weil ständig der Witterung ausgesetzt
- Schwerpunkt wird negativ nach oben verlegt
- Luftanströmung ungüstiger
- Bedarf nen Zusatzlüfter (im 413er hatte ich nen Spal drinnen samt Thermoschalter und By-Pass = weitere 150.-€)


Der 410er soll ja keine Grubensau werden sondern auch Reisetauglich bleiben/werden.


Deshalb scheidet das leider aus.
Ich muß einen Tod wählen. Bei der Windenmontage nach vorne muß ich nen Kompromiß finden um kurze Leitungswege zu erzielen und gleichzeitig die Winde so zu verbauen das diese auch geschützt werden kann (fahre ja täglich bei jedem Wetter mit dem Karren).

Es geht mir auch nicht um die Optik; nur hat es sich gezeigt das ne Frontwinde für meine Sachen doch etwas besser wäre als am Heck. Für das Rückwärtige "Bergen" sowie mal was auf den Anhänger ziehen hab ich den Jockey.


Oh Mann; noch so viel zu tun... YES
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 31.12.2017 04:29:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  


Beginn


Standlicht/Begrenzungsleuchten umgesetz


Stoßstange runter und messen messen messen


Eigenbaustoßstange rausgekramt und bereits das mittlere Lochblech entfernt
Die soll nun zu Träger/Widerlager/Abstützungszwecken umgebaut werden. Stabil genug isses: 3,25mm Wandung


Erste Anpassungen


Jetzt ist genug Platz zum Kühler da.



Soweit alles schon klar. Jetzt geht es darum das die kleine Winde (1350kg einfach) so montiert wird das a) Bedienung des Freilaufrades gut zugänglich ist, b) der Zug Fahrzeugmittig bei ausreichender Abstützung über das Rahmenquerrohr sowie die vordere "Stützrohrgeschichte" erfolgt und c) das Rollenseilfenster so kurz wie möglich übersteht. Noch weniger Überstand erhalte ich wenn ich auf Kunststoffseil samt entsprechendem Seilfenster wechsel - doch da bin ich mir noch nicht sicher; hab noch mehr Baustellen am 410er...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 31.12.2017 04:57:40    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So in etwa soll es werden:




Der erste Plan war es eine Stahlplatte in U-Form zu nutzen = Formschlüssiges Widerlager am Rahmenquerrohr.
Bin vollkommen wech von; bevor ich mir dewn Rahmen krumm zieh soll lieber was anderes kommen. Deshalb auch "nur" die M8er Verschraubungen. Ich hab nicht vor ein Auto um die Seilwinde zu bauen ( Vertrau mir Respekt ).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 31.12.2017 10:45:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So - jetzt ist für 1,5 Tage Feierabend.

Ich bekomm sonst 2018 den Friedensvertrag gekündigt.



Soviel nur: der Mickymaushalter der originalen "Abschleppöse" fiel dem Winkelschleifer zum Opfer, beide Platten sind am Träger verschweißt, die Montagebohrungen wurden von 8mm auf 10 geändert (kommen auch M10er 8.8 rein...) sowie die Platte für den Schäkel (Anschlagpunkt) wurde gefertigt und angeschweißt. Von den 4mm Elektroden bin ich wech; hab 3.2mm bei 110A genommen.


Bilder folgen noch wenn alles soweit ist.

Guten rutsch YES
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 01.01.2018 16:50:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  


Mal zum messen/testen eingesetzt.


Zu diesem Überstand kommen noch etwa 5cm Rollenseilfenster. Morgen darf ich ja wieder Sauerei und Lärm machen; dann kommt die gekürzte Stoßstange dran. Folgende Änderungen sind erforderlich: bisherige Trägerbleche raustrennen und für den Ankerpunkt Platz schaffen (ausklinken). Die Befestigung soll dann mittels M8er seitlich erfolgen. Dazu wird an dem Trägerrohr ein abgewinkeltes 1,5mm Blech angeschweißt. Das soll gleichzeitig eine gewisse Verformung ermöglichen.


Bild von der Rückseite. Das Blech (2mm) soll bei einem eventuellen reißen des Stahlseils an der Winde verhindern das die Brocken den Kühler zerlegen.


Dazu kommt noch das sich ne ganze Menge Schleifstaub in der Werkstatt und am SJ verteilt hat: der muß wech. Rost hab ich schon genug Nee, oder? .

Weiterhin ist die Windenelektrik noch von hinten nach vorne zu verlegen. Das mal zum Thema "mal eben die Winde vorne dran bauen" Vertrau mir Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Toxic4x4
da kommt eh nur Blödsinn raus
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Status: Offline


Fahrzeuge
1. SJ Longbody 2,0 16V
2. D-Max 3L Schalter
3. Volvo Amazon
4. Suzuki DRZ 400 Y
5. Vespa PX 225
6. Cube Attention
7. Hackbrett Killer
BeitragVerfasst am: 02.01.2018 05:06:08    Titel:
 Antworten mit Zitat  

"Mal eben" geht schonmal gar nix... Vertrau mir rotfl

_________________
Es ist ein dreckiges Hobby, aber irgendwer muss es ja machen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 02.01.2018 15:10:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Stimmt.

Beim bauen kommen immer neue Ideen bzw. Änderungen. Ich hab nun bereits andere Halter an dem Träger angeschweißt. Gleich geht es noch mal in die Werkstatt für den zusammenbau aller Teile. Dann noch mal alles zerlegen und grundieren/lackieren. Morgen kann dann alles Final verschraubt und angeschlossen werden. Bis dahin gehen jetzt noch mal gute 8 Stunden in`s Land...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 03.01.2018 21:20:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  


Erste Bohrungen an der Stoßstange


Zwischendurch die Seilwindenverkabelung fertig gemacht (noch ohne Hauptschalter)



Lichtbogenspiele


Windenseil unter Zug aufgerollt


Fast fertig; fehlt noch die Abdeckung vom Seilfensterdurchlaß... (ist jetzt dran - die Camera hat geschwächelt)


Da oben hab ich den Relaisundwasweißich-Kasten hin gesetzt. Fernbedienung hat auch Empfang - paßt also


Der "Direktschalter" kam auch in den Motorraum.


Erst mal mit der Front fertig (haha Hau mich, ich bin der Frühling ). Alles in allem (also Winde samt Elektrik, Seil, Trägerrohr und Stoßstange sind 16kg...



Morgen geht es dann mit dem Heck weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 03.01.2018 21:25:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Anschließend war heute noch Staubwischen, kehren und Werkstatt aufräumen angesagt.


Dabei fielen mir noch 3 Teile in die Hände die ich seit gut nem halben Jahr einbauen wollte Unsicher Vertrau mir ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 06.01.2018 19:18:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Mal zum Heck: es wurde die Staukiste von "unter" dem Gepäckträger auf diesen umgebaut => bin wech vom Dachzelt und hab so besser Zugriff zur Staukiste wie auch zum abgeplanten Innenbereich.






Ist nun alles zum Bergen drinnen.



Den Halter für den Jockey hab ich auf der Innenseite der Abtrennung verschraubt. Da wackelt gar nix und schneller Zugriff.


Die Drahtseile samt Halter sind ebenfalls verstaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 06.01.2018 19:20:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Morgen muß ich noch mal an die vorderen Bremsen; die Belagträger scheinen durch den Rost die Beläge anscheinend etwas hakelig arbeiten; ist wie mit leicht angezogener Handbremse (als Vergleich)...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 10.01.2018 11:25:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ja - waren die Belagträger (die Gleithülsen sowie Kolben und Manschette waren ja 2017 schon erneuert worden. Reinigen und etwas Kupferpaste drauf; schon fluppen die Beläge wiede in der Führung und geben auch wieder richtig frei.


Nach 20 Jahren konnte ich mich endlich zu einem Schutzgasschweißdingens durch ringen. Ein einfaches (!?) MIG/MAG 200A mit nem Schnellwechseldingens a`la Bienzle für`s Schlauchpaket sowie die Möglichkeit die Polungen zu ändern (falls mal das Gas aus ist und ich auf Fülldraht umsteigen muß).

Morgen sollte es da sein Smile


Dann kann ich auch weitere Blecharbeiten sowie nen etwas anders gearteten Cage in Angriff nehmen. Heckstoßstange wird dann auch gebaut Grins


Wird also nicht langweilig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
falke
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Westerwald
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 509 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Sj 410
BeitragVerfasst am: 12.01.2018 06:54:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

MIG ist da YES .

Mal sehen was da die nächste Zeit noch alles neu gemacht wird. bei der Bestandsaufnahme hab ich schon ein halbes DIN A4 Blatt voll mit "Bedarf" Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Suzuki Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 25, 26, 27  Weiter =>
Seite 26 von 27 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen