Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Hartes schlagen Getriebe? ????

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 30.12.2017 16:42:32    Titel: Hartes schlagen Getriebe? ????
 Antworten mit Zitat  

Hallo.

Immer wenn ich von vorwärts auf rückwärts schalte (im Stand )gibt ein dolles rucken und anders rum auch..

Während der Fahrt ist es auch!!! Also wenn ich ruckartig das gas wegnehme und wieder gas gebe.

Kreuzgelenke habe ich heute neu gemacht.Dachte es kommt von dort.

????

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 15.01.2018 13:06:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

wie oft kannst du deine Kardanwelle im Stand drehen von Zahnanschlag zu Anschlag.

Ich habe mal gelesen das die Diffs (Hinten) auch ein recht großes Spiel entwickeln können. Das würde zum Vorwärts - Rückwärts wechsel passen und auch wenn du Gas wegnimmst und dich die Achse "überholt" und auf die langsamer werdende Kardanwelle schlägt.

Ist aber nur eine "hören-sagen" Idee.
Ich selbst hatte so etwas noch nicht.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
men
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2015
Status: Verschollen


BeitragVerfasst am: 18.01.2018 09:08:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo

Bei meinem habe ich beim neuaufbau auchg alle spiele mal gecheckt.


Wenn du die Kardarnwellen am Diff. abschraubst machst du eine Markierung am Flansch und am Diffgehäuse, wieweit bekommst du den Flansch weitergedreht?

Es kann auch im Vetreilergetriebe sein, hier läuft eine Kette, bei extremer beanspruchungkann diese sich längen dies bringt mit sich, dass das Spiel im Strang sich vergrössert.

Wie gesagt Kardarn und an allen Flanschen Spiel prüfen. Zum Getriebe hin am besten auf N stellung Prüfen, ab dem Punkt wo der Wiederstand bei Drehung steigt ist die Verzahnung schlüssig.

MfG

Eric
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 18.01.2018 19:21:09    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn man im Stand, von R auf D schaltet Obskur kommt das Geräusch vom Getriebe. ....

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 19.01.2018 10:53:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Geräusch? .... ich dachte du hast ein Rucken ... Obskur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 19.01.2018 13:38:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also wenn ich unterm Auto liege , hört man beim schalten ein hartes schlagen. (Aus dem Getriebe)

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 23.01.2018 10:16:44    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hmm dreht die Kardanwelle dann ganz kurz mit an? ... Also steht Jemand auf der Bremse und legt D ein und du liegst unterm Auto und die Kardanwelle dreht kurz an und dann läuft quasi die Verspannung bis ins Getriebe und "schlägt" dort?


Zweit Theorie

Wann wurde das letzte mal das Getriebeöl gewechselt mit Filter und abbau der Ölwanne?
Die Kupplungslamellen werden mit einem Öldruck von ca. 10 Bar zusammengedrückt. Dadurch entsteht der Antrieb.
Bei stärker verschmutzten Systemen entsteht dieser Übergang nicht "weich". Du verschiebst mit deinem "Wahlhebel" quasi die Gänge im Automatikgetriebe. Wie dieses Kinderspiel mit den Labyrinthen kannst du es dir gedanklich vorstellen. Dabei verschieben sich dann weitere kleine Zylinder nach vorn oder hinten und geben weitere Bahnen frei wo das Öl schlussendlich aus dem richtigen Kanal kommt und deine Kupplungen zusammenpresst. Diese benannten Zylinder sind mit dem umliegenden Kanal sehr passgenau gefertigt. Bei einer Verschmutzung des Öles kann es sein das diese Zylinder mit Schmutzpartikeln manchmal etwas klemmen. Und wenn der Öldruck dann eine gewisse Zeit anliegt lösen sie und dann ist der Öldruck von jetzt auf gleich da und die Kupplungen werden zusammengeknallt.

Stell dir einen Wasserhand vor .. du drehst ihn langsam auf (das aufdrehen ist Fahrstufenhebel von P auf D) sauberes System und alles gut. Nun mach das gleiche und halte den Wasserhahn vorne zu. Wenn du ihn voll aufgedreht hast nimm den Finger weg. Dort kommt das Wasser nun mit einem "Ruck" raus weil der Druck sofort voll anliegt. Das ist der Ruck der deine Lamellenkupplung auf schlag verbindet und das Schlagen aus dem Getriebe wenn du drunter liegst.

Mit zunehmender Verschmutzung musst du sogar Gas geben damit der Motor hochdreht und den Öldruck erhöht und damit den Zylinder "frei" drückt und dann knallt der Gang bei 2.000 Umdrehungen rein. Das ist dann ein Zeichen dafür, dass dein Getriebe sehr verschmutzt ist mit Abrieb etc.

Wie immer alles meine Erfahrungen und mein Wissen beim bauen. Besser und genauer geht immer. Ich hoffe ich konnte es halbwegs gut erklären trotz den 100 Zeilen Text.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 23.01.2018 18:44:14    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Volker.
Also zu deiner ersten Schilderung - beim schalten mit getretener Bremse dreht meine Welle gute 2cm mit !!!!!

Danke für deine gute Beschreibung .

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 25.01.2018 09:34:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo Hanny,

ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen. Alles andere ist dann wirklich nur noch reines raten.

Mach vielleicht erstmal einen Ölwechsel beim Getriebe ... ganz wichtig mit abbauen der Ölwanne.

Wenn du noch Fragen hast dann gern her damit.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 25.01.2018 09:59:21    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was du noch kontrollieren kannst, ob dein Wandler noch mit der Flexplate verschraubt ist und diese mit der Kurbelwelle.
Auch kann diese reißen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 10.04.2018 06:03:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.


WAS KÖNNTE DAS SEIN ?
Das ist das oben genannte Problem.

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Team-Wildsau
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2008
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. MAN G90, Nissan Y61, div. Suzukis, Subaru WRX
BeitragVerfasst am: 10.04.2018 11:04:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kontrolliere mal das Öl im Diff auf Abrieb und Verschleiß.

_________________
Owner of the "Bastelbudenfred" und der zwanghafte Versuch die 57 Seiten am Leben zu halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 10.04.2018 18:55:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hatte die Achse letzte Woche auf. Alles gereinigt und neues Öl. .... traurig
War auch bisschen mistig. ....

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker87
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Eberswalde
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Chevy K5 4WD
BeitragVerfasst am: 10.04.2018 21:16:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Guten Abend,

wenn du die Kardanwelle abschraubst und an dem Flansch anfasst kannst du den in die Achse etwas rein oder raus schieben/ziehen. Also hat der Spiel in Fahrtrichtung? ... das sollte absolut garnicht der Fall sein.

Grüße
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hanny02
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Mecklenburg Vorp.
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 200 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Chevrolet K30 Bj.85
BeitragVerfasst am: 11.04.2018 06:03:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Also hinten die Welle abschrauben. Dann am Yoke versuchen zu ziehen.

_________________
Dick Dick und Durstig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> GM, Chevrolet & Dodge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen