Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
300TDI Turbolader selber wechseln

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BOHfrost
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014
Wohnort: Kalkar
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Nissan Patrol K160 Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
2. Samurai Trailerqueen Grüne Plakette - 20 Jahre alter Benziner oder wie ist das zu verstehen :-) ?
BeitragVerfasst am: 05.12.2017 17:31:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Manchmal muss man beim Schrauben über seinen eigenen Schatten springen, sonst kommt man nicht weiter.
Wenn du die hier gegebenen Tipps beherzigst sollte eigentlich nix schief gehen.
Kennst du denn die Ausfallursache des alten Laders?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
10000days
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2015
Wohnort: Hamburg
Status: Offline


Fahrzeuge
1. alter Aluhaufen mit fünf Rädern, eins auf der Haube
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 08:02:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das auseinandernehmen und zusammenbauen würde ich aber auch nicht unterschätzen. Also es ist machbar. Brauchst für die Ansaugschnecke aber noch ne spezielle Zange von der ich den Namen gerade vergessen hab. Die alte Cartridge wirst du aus dem Abgasgehäuse Hämmern (Gummihammer oder Holz) müssen. Mit Brenner arbeiten! Wobei die ja nicht heil raus muss. ;) Sollte man aber schaffen.

_________________
Build Boost Break Repeat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rainer4x4
Druckluftschrauber
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: Wallenhorst
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Suzuki GV 2,5L V6
2. Suzuki NGV 1,9DDiS
3. Eigenbau-Quad
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 12:42:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

10000days hat folgendes geschrieben:
Das auseinandernehmen und zusammenbauen würde ich aber auch nicht unterschätzen. Also es ist machbar. Brauchst für die Ansaugschnecke aber noch ne spezielle Zange von der ich den Namen gerade vergessen hab. Die alte Cartridge wirst du aus dem Abgasgehäuse Hämmern (Gummihammer oder Holz) müssen. Mit Brenner arbeiten! Wobei die ja nicht heil raus muss. ;) Sollte man aber schaffen.

Du meinst sicher einen Sprengringzange:


Imho gehts dem TS aber um einen Komplettlader, und nicht nur um die Rumpfbaugruppe. Da ist der Umbau nicht ganz so komplex.

_________________
Gruß Rainer
http://www.rainer4x4.net Schrauberseiten zum Defender, Grand Vitara und Quad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
300Tobi
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit 19 Tagen
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 20 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 110 300TDI
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 16:22:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Genau ich würde einen Kompletten Lader einbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Arlo Guthry
Outdoor Haute-Cuisine Starkoch
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Mückenfrei in Bremen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR Defender 130CC Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Sankey I Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. gerade verkauft
3. Sankey II Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Sankey III Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Kanu mit Tümmler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Fichtenmoped Lila Plakette - Ich nehme mal an,sowas bekommen Raumschiffe, Flaschengeister und Freimaurer.
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 21:28:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kann ja sein, dass dein Lader komplett ist.
Du benötigst zusätzliche Dichtungen zwischen Lader und Ölversorgungsleitungen und dem Abgas führenden Krümmer und dem Zylinderkopf. Die äußeren Abgas führenden Gussstücke werden ohne Dichtung montiert. Vorausgesetzt, diese ließen sich aus der vorhandenen alten Baugruppe zerstörungsfrei entfernen.
Die Überwurfmutter der Rücklaufleitung ist zwar erreichbar, nur lässt sich der Schlüssel scheinbar nicht drehen. Dieser Eindruck mag stimmen, ist aber vom benutzten Werkzeug abhängig! rotfl

Die im Zylinderkopf verbauten Stiftschrauben lassen sich manchmal nur zusammen mit den darauf befindlichen Muttern entfernen. Unsicher

Ein geeingnetes Stiftschraubeneindrehwerkzeug sollte schon vorhanden sein. YES
Damit sind keinesfalls zwei gekonterte Muttern gemeint! Nee, oder?

_________________
Tschüß
Kurt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 21:43:27    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Was spricht dagegen, Stehbolzen mit zwei gekonterten Muttern einzudrehen? Ich drehe die schon ewig mit einem Stehbolzendreher raus, werfe sie in den Schrott und drehe die neuen mit gekonterten Muttern wieder rein.
Bei Stehbolzen mit sehr kurzem Bund greift der Stehbolzendreher auf dem Gewinde und beschädigt selbiges gerne.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Arlo Guthry
Outdoor Haute-Cuisine Starkoch
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Mückenfrei in Bremen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR Defender 130CC Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Sankey I Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. gerade verkauft
3. Sankey II Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Sankey III Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Kanu mit Tümmler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Fichtenmoped Lila Plakette - Ich nehme mal an,sowas bekommen Raumschiffe, Flaschengeister und Freimaurer.
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 22:04:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Im Bereich der gekonterten Muttern veränderst du die Steigung des Gewindes. Unsicher

_________________
Tschüß
Kurt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 22:56:23    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Theoretisch ist das klar! Aber in der Praxis? Hat sich aber bei mir jedenfalls noch nie in Form von schwergängigen Muttern geäußert. Ich denke das hängt auch davon ab, wie fest man die Muttern gegeneinander kontert, ob man das Gewinde langzieht oder nicht.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Arlo Guthry
Outdoor Haute-Cuisine Starkoch
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2007
Wohnort: Mückenfrei in Bremen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. LR Defender 130CC Gelbe Plakette - Hmm, immernoch Ökoterrorist, oder?
2. Sankey I Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern. gerade verkauft
3. Sankey II Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
4. Sankey III Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
5. Kanu mit Tümmler Automobile Randgruppe - Menschen wie Sie braucht unser Land. Und falls nicht, können Sie noch immer in der mittleren Mongolei als Gnu-Dompteur anheuern.
6. Fichtenmoped Lila Plakette - Ich nehme mal an,sowas bekommen Raumschiffe, Flaschengeister und Freimaurer.
BeitragVerfasst am: 06.12.2017 23:23:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

RallyeCopilot hat folgendes geschrieben:
Theoretisch ist das klar! Aber in der Praxis? Hat sich aber bei mir jedenfalls noch nie in Form von schwergängigen Muttern geäußert. Ich denke das hängt auch davon ab, wie fest man die Muttern gegeneinander kontert, ob man das Gewinde langzieht oder nicht.


Ausschließlich über die Reibung im Gewinde wird bei der Methode der gekonterten Muttern das mögliche Eindrehmoment der Stiftschraube undefiniert vorbestimmt.
Entscheidend für den späteren Festsitz im Gewindegrundloch ist jedoch das Hineinwürgen der Stiftschraube in den Gewindeauslauf zum Schaft der Schraube.
Dabei versagt die Methode der gekonterten Muttern bisweilen kläglich.
Als Folgeerscheinung wird dann die Stiftschraube mitsamt der Mutter, weil festsitzender auf dem Gewinde, herausgedreht.
Das war jedoch vormals nie so erdacht.
Also bei dem Konstrukt der lösbaren Verbindung.

Setzt natürlich voraus, dass die Praxis der Theorie entsprechende Einschraubwerkzeuge auch benutzt. rotfl

_________________
Tschüß
Kurt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
300Tobi
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit 19 Tagen
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 20 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 110 300TDI
BeitragVerfasst am: 07.12.2017 11:03:57    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Dichtungen würde ich natürlich auch wechseln. Gibt es ein Spezielles Werkzeug um die Überwürfmutter zu lösen? Im WHB kann ich dazu nichts finden.

Gruß Tobi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caruso
Nix is mit Singen, Troubadix!
Abenteurer


Mit dabei seit Anfang 2006
Wohnort: Buer
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Disco 300 TDI
2. Disco 300 TDI
BeitragVerfasst am: 07.12.2017 15:25:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich würde an der Mutter garnicht drehen.
Ansonsten ist es wohl ein 22mm Maulschlüssel.
Kann auch 24mm sein.

_________________
einmaligen Sonnenaufgang beobachtet
kein Foto gemacht
nichts gepostet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Landy130
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2016
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 10.12.2017 20:06:45    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hi Leute!

Es past zwar nicht ganz zum Thema, aber ich versuche es trozdem mal hier!

Ich hab auch nen 300TDI und hab mir jetzt ein Dampfrad besorgt, um zu probieren ob ich rtwas mehr Power erzeugen kann! YES

Habt ihr das schon mal gemacht, giebt es von eurer seite ein par Tips und Tricks???

Gruß Landy130
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 10.12.2017 21:25:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wir fahren in den Td5 Turbodiesel Rallyeautos mit Dampfrad, weil die Motoren bis aufs Letzte ausgereizt sind. Halte ich für Straßenmotoren für Spielerei. Wenn du so ein chinesisches ebay-Dampfrad hast das den Überdruck an einer Nadel vorbei ins Freie bläst, vergiß es einfach komplett. Wenn überhaupt Dampfrad, dann mit einem Präzisionsdruckminderer. Die Frage ist, was du erreichen willst. Mehr Ladedruck heißt nämlich nicht mehr Leistung. Ohne die Pumpe einzustellen passiert überhaupt nichts. Wenn du die Pumpe verstellst, kannst (mußt) du den Ladedruck über das vorhandene Wastgate ausreichend anpassen. Wenn du einen 300tdi tunen willst, ist ein großer Ladeluftkühler Pflicht, zumindest wenn es einigermaßen standfest sein soll. Plus 10PS gehen auch ohne.
Das Dampfrad zur Leistungsanpassung macht eigentlich nur im Turbo-Benziner wirklich Sinn. Bei unseren Porsche Rundstreckenrennern ist das Standard, da sollte man aber auch genau wissen was man tut.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 11.12.2017 06:44:24    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Kleiner Nachtrag: Kein Rumdrehen am Ladedruck ohne präzise Kontrolle des Drucks - heißt vernünftige Ladedruckanzeige und auch an der richtigen Stelle angeschlossen. Daß bei allen Betriebszuständen gemessen werden soll, hat sich mittlerweile wohl herumgesprochen. Wichtig ist so zu messen, daß man auch Überschwinger in der Druckkurve findet, also muß die Dämpfung des Instrumentes passen. Eine zu Tode gedämpfte Anzeige ist zwar schön ruhig und einfach abzulesen, bringt aber nix. Ich messe nur mit mechanischen Anzeigen, sei es VDO oder ein ausreichend präzises Manometer aus der Druckluft oder Labortechnik. Ein Meßbereich von 0 Bar bis 2 Bar mit 0,1 Bar Auflösung ist ausreichend, die Anzeigen mit Skala von -1 Bar bis +1,5 Bar oder mehr sind für Benziner gedacht, Diesel haben mangels Drosselklappe in der Regel keinen Unterdruck im Ansaugtrakt.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RallyeCopilot
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2014
Status: Offline


Fahrzeuge
1. D
2. E
3. F
4. E
5. N
6. D
7. E
8. R
9. Sabo 2-Takt-Rasenmäher
BeitragVerfasst am: 11.12.2017 08:54:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Nochmal Nachtrag: Bei Einstellarbeiten an der Pumpe ist ein Abgasthermometer unumgänglich wenn der Motor hinterher noch vollgasfest sein soll.

_________________
Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Land Rover Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter =>
Seite 2 von 3 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen