Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
neues vom Bronco

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 300 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:19:00    Titel:
 Antworten mit Zitat  

1. die Leistung könnte höher sein, oder die Achsen kürzer.
2. ab 150 ( wenn genug Anlauf ) wird es etwas ungemütlich.
3. Den Köttel gab es nicht, denn bei der etwas fragwürdigen Sauberkeit des 2. Hotels, besser Unterkunft, mit einer Verpflegung die einige der Teilnehmer stundenlang an die Toilette fesselte konnte man nicht von Köttel sprechen.

zu 1. neuer Motor mit 600 dyno PS wird gerade eingebaut.

zu 2. das Fahrwerk kann nicht besser sein, der Geradeauslauf ist durch die Spurbreite beeinträchtigt. Die Achsen sind so breit, dass wir immer nur einseitig in der Spur fahren konnten.

zu 3. Ich würde gerne etwas mehr für die Hotelbuchung bezahlen, aber bitte nie wieder so ein Dreckloch das uns 3 Tage lang so krank gemacht hat, dass wir uns mit Antibiotika behandeln mussten. In den Jahren 2015 und 2016 war es viel besser.

PS. der 3. Platz ist unser Sponsorenplatz, Bewerbungen bitte an " Bronco Racing "

Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jeep JK Rubicon
2. D4
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:52:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ich bin ja gespannt, wie es bei Euch weiter geht. Vor allem für den Co werdende steigenden Geschwindigkeiten zur echten Herausforderung. Das war bei uns zum Ende hin durchaus ein Thema dieses Jahr. Und im Bronco war das gewiss noch etwas anspruchsvoller als bei uns. Sprich was nützen 150 und mehr, wenn man ständig zurückfahren muss...

Rückblickend war unsere schönste Zeit die in der 7,5 Tonnen Klasse mit dem Unimog. Wenn bei dem das Fahrerhaus nicht so furchtbar eng gewesen wäre... Grins

Ich finde die onboard-Aufnahme wie gesagt sehr interessant. Die Sitzposition und Ergonomie finde ich grundsätzlich sehr gut.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 300 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 21:28:51    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ja, die Sicht ist schlecht und wir hatten ständig Probleme mit der der Navigation. Erst zum Ende der Veranstaltung hatten wir annähernd unseren Rhythmus gefunden.
Im Unimog haben wir eine tolle Übersicht, das macht das Navigieren leichter. Aber die Bolzerei im Unimog kann sehr unangenehm werden.
Es sind zwei völlig unterschiedliche Fahrzeuge. Ob besser oder schlechter kann ich nichts zu sagen.

Zu Zeit macht der Bronco mehr Spaß, nicht nur beim Fahren sondern auch beim Schrauben.

Es gibt unendlich viele Tuningteile und die Beschaffung ist dank Internet und seriöser Firmen kein Problem. Natürlich hat alles seinen Preis , aber gemessen der Preise an Unimog - Teilen, ist es recht preiswert.

Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Offline


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 21:40:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
........Vor allem für den Co werdende steigenden Geschwindigkeiten zur echten Herausforderung. ..........


das ging mir genauso
wenns dann tricky wird und dein Fahrer tritt trotz Ansage mach langsam einfach nur aufn Pin sind die Falschfahrten vorprogrammiert
das gab schon mal dicke Luft in der Bude
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
micha100
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2009
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 300 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Unimog
2. Trail Proto
3. einige Oldtimer
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 22:53:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Es ist unglaublich wieviel mehr Konzentration erforderlich ist. Die Anspannung merkt man deutlich .
Und deshalb der 3. Mann, der alle Ansagen kontrolliert. Er soll Fehler korrigieren. Das muss sich erst mal einspielen.
Früher habe ich , wenn ich mal etwas draußen war den Fahrer nichts davon gesagt . Wenn mir das nun passiert reklamiert sofort der 3. Mann.
Ein Problem hatten wir ständig nach dem Überholen. Erst zerrt der Überholvorgang an den Nerven, dann versucht der Fahrer Meile zu machen , damit der Überholte nicht mehr rankommt. Er fährt im Grenzbereich und in der ganzen Aufregung reist die Navigation ab und der Überholte ist wieder vorn.
Beim nächsten mal fragt der Fahrer ob es Sinn macht zu überholen . Ja das beeinträchtigt die Stimmung.

Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TK,s-TJ
Breslauer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: BERGISCH LAND
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TJ 4,0
2. Mondeo Tdci 2,2
3. Hela D24
4. , Cube AMS 150 Race
BeitragVerfasst am: 03.10.2017 15:53:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

micha100 hat folgendes geschrieben:
1. die Leistung könnte höher sein, oder die Achsen kürzer.
2. ab 150 ( wenn genug Anlauf ) wird es etwas ungemütlich.
3. Den Köttel gab es nicht, denn bei der etwas fragwürdigen Sauberkeit des 2. Hotels, besser Unterkunft, mit einer Verpflegung die einige der Teilnehmer stundenlang an die Toilette fesselte konnte man nicht von Köttel sprechen.

zu 1. neuer Motor mit 600 dyno PS wird gerade eingebaut.

zu 2. das Fahrwerk kann nicht besser sein, der Geradeauslauf ist durch die Spurbreite beeinträchtigt. Die Achsen sind so breit, dass wir immer nur einseitig in der Spur fahren konnten.

zu 3. Ich würde gerne etwas mehr für die Hotelbuchung bezahlen, aber bitte nie wieder so ein Dreckloch das uns 3 Tage lang so krank gemacht hat, dass wir uns mit Antibiotika behandeln mussten. In den Jahren 2015 und 2016 war es viel besser.

PS. der 3. Platz ist unser Sponsorenplatz, Bewerbungen bitte an " Bronco Racing "

Micha

Da bin ich deiner Meinung. Zumal wenn man aus dem 1. Hotel kommt.
Mich hat es zum Glück nicht erwischt.
Der Bronco ist zumindest imposant in allem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
angelone
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Stolberg/Aachen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. '17 Jimny Comfort AT
2. '98 Santana Long
BeitragVerfasst am: 03.10.2017 16:54:28    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hatten auch nix im 2. hotel.
die mücken haben uns aber ziemlich zerfressen, da hätten wir alle drauf verzichten können.

das abendessen war imho ähnlich wie im ersten.
lauwarm bis kalt.
aber im 2. hatten wir freibier :)

_________________
mfg
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 =>
Seite 4 von 4 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen