Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
RZR XP "Long" - Team "Mett Igel Racing"

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 28.09.2017 19:18:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

El-Dracho hat folgendes geschrieben:
Booooarrrrr, wart Ihr schnell unterwegs rotfl

angelone hat folgendes geschrieben:

Nächstes mal haben wir einen Kamerasprutzer zum sauber machen während der fahrt.


Wo kann man sich bewerben? Irgendwelche besonderen Qualifikationen gefragt? Unsicher

Gruß, Björn


Es gibt eine gewisse Mindest-Anforderung an die Zungen-Textur, aber den entsprechenden Test entwickeln wir erst noch Hau mich, ich bin der Frühling Hau mich, ich bin der Frühling Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 28.09.2017 19:21:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hier schon mal ein wilder Foto-Mix zum anteasern:






































Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
angelone
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Stolberg/Aachen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. '17 Jimny Comfort AT
2. '98 Santana Long
BeitragVerfasst am: 01.10.2017 20:33:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das Video der Odyssee ist fertig :)

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.


Onboard Rallye Videos kommen Dienstag.
Dann werd ich auch nen Bericht zusammenklöppeln.

Haben gestern angefangen den Wagen zu putzen und zu zerlegen.
Patrick hat heute den Motor zerlegt.

Da hat sich ein Pleuel von der Kurbelwelle losgesagt und den Weg durch den Block ins Freie gesucht :(

Müssen jetzt mal überlegen ob ein dritter Polaris Motor Sinn macht.
Aber irgendwie sind wir die einzigen mit solchen Problemen.

_________________
mfg
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 01.10.2017 20:41:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

moin auch
Fotos von dem Motorschaden würden mich interessieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 08:20:53    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ist noch nicht komplett zerlegt - Nach dem letzten Bild hatte ich keine Lust mehr...
Kopf sieht noch gut aus, Ventile haben scheinbar nicht aufgesetzt. Nockenwellen etc. frei von irgendwelchen Spuren.

Der Block hat ein ca. 0,5cm großes Loch, evtl. kann man das sogar schweißen, wir werden die Woche über sinnieren was zu tun ist...

Auf jeden Fall brauchen wir nicht mehr Leistung, jeder stärkere Motor wäre zudem auch unmengen Komplexer (Turbo, E-Gas, Sensorik etc.)...















Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
rg
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2016
Wohnort: Sachsen
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Jimny FJ
2. Tucson JM 4WD
3. Kymco MXU300R
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 10:33:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wenn er das Bein rausgestreckt hat, kann man das mit dem Motorblock nachschweißen vergessen.

Man sieht auf den Fotos gut, daß im linken Zylinder deutlich mehr Ablagerungen im Kopf entstanden sind und auch mehr Abrieb in der Laufbuchse auftrat. Wenn auch bei diesem Zylinder der Pleuelabriß auftrat, ist das die Erklärung. Gehe ich recht in der Annahme, daß beide Zylinder aus einem gemeinsamen Ansaugtrackt Verbrennungsluft ansaugen? Dann ist die Frage, warum in einem Zylinder diese starken Ablagerungen entstanden und im anderen nicht. Es deuten die Ablagerungen dann auf ein Verbrennungsproblem oder Ölproblem hin. Wenn im Ansaugkrümmer und bei den Ventilschäften bei beiden Zylindern alles gleich aussieht, liegts erstmal nicht daran. Möglich wären Zündungsprobleme oder Probleme im Bereich Kolbenringe/Ölabstreifringe.

Es wird wohl auf einen neuen Motorblock und die Prüfung der Zündanlage rauslaufen.

Der originale Käfig ist übrigens eigentlich mehr ein Dachhalter, faltet sich aber beim Überschlag meist schnell zusammen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 02.10.2017 20:07:56    Titel:
 Antworten mit Zitat  

rg hat folgendes geschrieben:
Wenn er das Bein rausgestreckt hat, kann man das mit dem Motorblock nachschweißen vergessen.

Man sieht auf den Fotos gut, daß im linken Zylinder deutlich mehr Ablagerungen im Kopf entstanden sind und auch mehr Abrieb in der Laufbuchse auftrat. Wenn auch bei diesem Zylinder der Pleuelabriß auftrat, ist das die Erklärung. Gehe ich recht in der Annahme, daß beide Zylinder aus einem gemeinsamen Ansaugtrackt Verbrennungsluft ansaugen? Dann ist die Frage, warum in einem Zylinder diese starken Ablagerungen entstanden und im anderen nicht. Es deuten die Ablagerungen dann auf ein Verbrennungsproblem oder Ölproblem hin. Wenn im Ansaugkrümmer und bei den Ventilschäften bei beiden Zylindern alles gleich aussieht, liegts erstmal nicht daran. Möglich wären Zündungsprobleme oder Probleme im Bereich Kolbenringe/Ölabstreifringe.

Es wird wohl auf einen neuen Motorblock und die Prüfung der Zündanlage rauslaufen.

Der originale Käfig ist übrigens eigentlich mehr ein Dachhalter, faltet sich aber beim Überschlag meist schnell zusammen.


Ja so siehts wohl aus. Es gab wohl ein Problem mit den KW Lagerschalen, deren Abrieb dann die Öl-zufuhr kappte und naja... Jedenfalls Klump :) Zündung und Lambda waren ausgezeichnet, daran lags nicht.

Bzgl. Käfig: Genau. Deswegen sind da ja auch 9 Streben und diverse Knotenbleche eingeschweißt :)
Wenn man nun eh einmal rangeht, wird aber auch das noch mal neugebaut...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
angelone
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Stolberg/Aachen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. '17 Jimny Comfort AT
2. '98 Santana Long
BeitragVerfasst am: 03.10.2017 18:08:50    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.

Leg 6 in den nächsten Tagen.
Vergebt mir das stümperhafte editing.
Neues Programm und wollt fertig werden :)

_________________
mfg
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
angelone
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Stolberg/Aachen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. '17 Jimny Comfort AT
2. '98 Santana Long
BeitragVerfasst am: 08.10.2017 22:21:07    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Link zu Youtube (neues Fenster)
Aus Datenschutzgründen, können nur angemeldete Nutzer das Video direkt hier sehen.

endlich ma was action hier.
und wie das videoschnitt programm funktioniert, weiss ich jetzt auch :)

_________________
mfg
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
veah1122
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Potsdam
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Mercedes G 230 GE
BeitragVerfasst am: 09.10.2017 20:49:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Anstieg bei 4:10 war schon extrem zu fahren. Wir haben den zwar ganz links fahrend ganz gut gemeistert, aber der gelbe Toyo stand bei uns auch noch da. Ein SSV nahm Anlauf und kam nicht hoch.
Ihr konntet da sogar noch überholen, sprich rechts aus der Spur raus. Hut ab. Hätte ich mit meinen Reifen geschafft.

_________________
Der richtige Fahrspaß beginnt abseits der Straße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 09.10.2017 21:29:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Danke! Das Setup mit Radstand + MTs war - Zumindest für Leg 6 - perfekt.
Mittlerweile überschlagen sich die Neuigkeiten - Ich will bzw. darf aber noch nicht sooo viel verraten, nur diese Stichpunkte:
- Das Team wächst auf bis zu 4 RZR
- Der Service wird "adäquat"
- Neuer Motor wird gerade gebaut
- Neues Fahrwerk wird angefertigt
- Rahmen und Käfig werden neugebaut

Hier kommen also über den Winter noch ein paar Seiten dazu! :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 09.10.2017 21:31:32    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Und hier noch ein paar Bilder von den Actiongraphers:









































Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Aynchel
Was sagt der?
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2009
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. motorrad KTM EXC
BeitragVerfasst am: 09.10.2017 21:51:11    Titel:
 Antworten mit Zitat  

veah1122 hat folgendes geschrieben:
Der Anstieg bei 4:10 war schon extrem zu fahren. Wir haben den zwar ganz links fahrend ganz gut gemeistert, aber der gelbe Toyo stand bei uns auch noch da. Ein SSV nahm Anlauf und kam nicht hoch.
Ihr konntet da sogar noch überholen, sprich rechts aus der Spur raus. Hut ab. Hätte ich mit meinen Reifen geschafft.


ich fand den Aufstieg bei 4.10 trotz unserer Steinreifen gar nicht so wild
hat mich gewundert welche Probleme einige hatten

500m vor der Neutralisation haben wir wegen nen platten das Rad hi re gewechselt
hätte ja auch noch die paar Meter halten können

der fliegende Neustart bei 7.50 war etwas skurril
mir war lange nicht klar das es wieder auf Zeit geht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
angelone
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Stolberg/Aachen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. '17 Jimny Comfort AT
2. '98 Santana Long
BeitragVerfasst am: 10.10.2017 09:54:31    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Der Neustart war etwas merkwürdig.
Die 20-30min Wartezeit und die LS dazwischen sind glaub ich zeittechnisch untergegangen und der Neustart war in einer zufälligen Reihenfolge.

_________________
mfg
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Patrick.Ghys
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Stolberg
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 1761 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. 2017 Tiguan
2. 2017 Mustang GT Cabrio
3. Rallye RZR XP4 ca1000
4. VW LT46 Doka Maxi Pritsche
5. Herrenzimmer
6. Honda MB 50
7. Yamaha XJ600N
8. Derby 86c 16v Turbo
BeitragVerfasst am: 10.10.2017 10:33:18    Titel:
 Antworten mit Zitat  

angelone hat folgendes geschrieben:
Der Neustart war etwas merkwürdig.
Die 20-30min Wartezeit und die LS dazwischen sind glaub ich zeittechnisch untergegangen und der Neustart war in einer zufälligen Reihenfolge.


Stimmt - Als es plötzlich wieder weiter ging hatte ich noch ein Brötchen im Gesicht und bis wir los konnten, haben uns 20 Teilnehmer "Überholt" - Start war dann irgendwie "fliegend"...

Vielleicht kann der Flutscher was dazu sagen? Hau mich, ich bin der Frühling Tröst Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Rallye Breslau: Deutschland-Polen und Balkan Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter =>
Seite 14 von 15 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen