Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Unimog 1250/145 vs. 1300
Unterschiede bezüglich Motor / Getriebe / Übersetzung


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> LKW Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UMI
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 228 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 04.05.2017 18:56:01    Titel: Unimog 1250/145 vs. 1300
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

ich habe mal ne Frage zu den Unimogs der Baureihe 1250 / 1450 gegenüber dem 1300.
Vom 1300 her weiß ich, das der bessere der ab ca. 1987 mit dem OM 366 Motor ist. Hat auch die sog. "schnellen Achsen" drin. Somit vernünftige Reisegeschwindigkeiten.
Wie ist das bei den 1250/1450: Welche Übersetzungen habe diese. Gibt es da auch den Unterschied bei den Achsüberstzungen ? Motoren sind wohl ebenfalls ab ca. 1987 OM 366 verbaut, mit unterschiedlichen PS Zahlen.
Hintergrund: Bin auf der Suche nach einen Unimog Fahrgestell mit dem längeren Radstand für ein WoMo Projekt.

Danke für alle Bemühungen !!

Gruß Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Saw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014


Fahrzeuge
1. Patrol
BeitragVerfasst am: 05.05.2017 13:15:35    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,
wenn ich mich richtig erinnere, fehlt bei den anderen die Wattanlage.
http://www.moggl.eu/pdfs/unimog%20datenblaetter%20db%20neue%20generation.pdf

Nebenbei würde ich den Mog als "mindestens" als Lkw einstufen.Man ließt immer wieder über die schnellen Achsen bei den Angeboten.
Mit dem kurzen Radstand und dem Fahrwerk wollte ich nie mehr wie max. 90 km/h fahren.
Das ganze geht eigentlich recht schnell für einen ungeübten Fahrer, einmal mit dem Vorderrad aufs Banket und das Ding kommt ins schaukeln ,gerade mit einer Kabine hinten drauf (hier bei uns der 1300er San/mog)

Das Teil macht sogar eine 180 Grad Drehung ohne umzukippen auf der Landstraße, nebenbei haben wir uns in Hose gesch.... im Koffer Winke Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Udo
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2011
Wohnort: Sindelfingen
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Toyota J15 mit Nestle-Umbau
2. Pinzgauer 718K, Pinzgauer 716 K
BeitragVerfasst am: 05.05.2017 14:12:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die Waatanlage gibt es als SA für alle Typen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
UMI
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 228 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 08.05.2017 21:39:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Servus,

mit den schnellen Achsen wird ( so glaube ich ) auch die Drehzahl angenehmer und der Verbrauch niedriger.
Danke aber trotzdem für Eure Antworten.

Gruß Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TK,s-TJ
Breslauer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2005
Wohnort: BERGISCH LAND
Status: Offline


Fahrzeuge
1. TJ 4,0
2. Mondeo Tdci 2,2
3. Hela D24
4. , Cube AMS 150 Race
BeitragVerfasst am: 08.05.2017 23:01:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Saw hat folgendes geschrieben:
Servus,
wenn ich mich richtig erinnere, fehlt bei den anderen die Wattanlage.
http://www.moggl.eu/pdfs/unimog%20datenblaetter%20db%20neue%20generation.pdf

Nebenbei würde ich den Mog als "mindestens" als Lkw einstufen.Man ließt immer wieder über die schnellen Achsen bei den Angeboten.
Mit dem kurzen Radstand und dem Fahrwerk wollte ich nie mehr wie max. 90 km/h fahren.
Das ganze geht eigentlich recht schnell für einen ungeübten Fahrer, einmal mit dem Vorderrad aufs Banket und das Ding kommt ins schaukeln ,gerade mit einer Kabine hinten drauf (hier bei uns der 1300er San/mog)

Das Teil macht sogar eine 180 Grad Drehung ohne umzukippen auf der Landstraße, nebenbei haben wir uns in Hose gesch.... im Koffer Winke Winke

Na dann stimmt da aber was anderes nicht.
Mein Kumpel seiner 1300 San leicht optimiert rotfl läuft locker 140 und angenehmes reisen mit 110 ist entspannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name
Saw
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2014


Fahrzeuge
1. Patrol
BeitragVerfasst am: 09.05.2017 11:20:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

[quote="TK,s-TJ"]
Saw hat folgendes geschrieben:

Na dann stimmt da aber was anderes nicht.
Mein Kumpel seiner 1300 San leicht optimiert rotfl läuft locker 140 und angenehmes reisen mit 110 ist entspannt.


auf dem 1300er hab ich quasi mit dem Geländefahren angefangen.Wir hatten die Sanmogs/Pritschen/Funk und die alten 404er in allen möglichen Ausführungen und in großer Stückzahl, die mußten natürlich bewegt werden Ätsch
In unserer INST haben wir die Dinger gewartet/repariert etc.

Damn ist das schon wieder lange her, wohl bald an die 30 Jahre, kommt mir grad vor als seis gestern gewesen.

Wie halten eigentlich die Getriebe/Portalachsen nach der Zeit, auf was müßte man sonst noch achten, das Teil ist ja schon fast ein Oldtimer ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> LKW
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen