Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Kardanwellen, PS10


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caminante
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: BODENSEE
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 2253 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. SANTANA PS10
BeitragVerfasst am: 20.07.2013 23:46:06    Titel: Kardanwellen, PS10
 Antworten mit Zitat  

Hallo Gemeinde,

hier im Forum wurde ja bereits von gerissene Manschetten an den Gleichlaufgelenken (CV-Joint) mit denen die original PS10 Kardanwellen am Verteilergetriebe angeflanscht werden berichtet. Diese Manschetten lassen sich nicht ohne weiteres tauschen, da sie mit der Abdeckung des CV fest verbunden sind.

Da ich nirgendwo Ersatz für verbauten Manschetten finden konnte, habe ich nun die original Kardanwellen gegen solche mit zwei standard Kreuzgelenken, die auch abschmierbar sind getauscht. Ich möchte einfach sicher gehen dass sie immer wenn mit den Gelenken was sein sollte, mit einfachen Teilen wieder instandsetzbar / austauschbar sind.

Da an beiden Wellen Kreuzgelenke mit identidschen Abmessungen (eingebaut, mit Lagerbüchsen gemessen: Höhe 82,0mm, Lagerbuchse Ø 30,0mm) verbaut wurden, brauche ich mir um Beschaffung dieser Teile keine Sorgen machen.

Für alle, die sich Kardanwellen mit zwei Kreuzgelenken besorgen wollen habe ich meine Kardanwellen vermessen und eine Zeichnug (ohne Gewähr) erstellt, die hier als pdf mit hochgeladen habe. Vielleicht kann sie dem Einen oder Anderen weiterhlfen.

Saludos, Caminante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
santachina
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2010
Wohnort: Zürich
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. Santana PS-10
2. Toyota HZJ78
BeitragVerfasst am: 21.07.2013 10:17:06    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Man könnte meien, Du machst solche Zeichnungen nicht zum ersten Mal........ Respekt

_________________
Mit dem Santana PS-10 nach China und wieder zurück. 13 Monate, 56 Länder und 75'000 km. www.uf-dr-loitsch.ch

***Santana PS-10 -KEIN ABS, KEIN ASR, KEIN ESP, KEIN AIRBAG- Hier wird noch richtig gestorben !***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Keepon
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Neustadt Weinstraße
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. PS 10
BeitragVerfasst am: 22.07.2013 15:44:19    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Das ist natürlich klasse - vielen Dank für die Zeichnung Es waren genausolche Überlegungen bei mir da, zumal ich den Vorteil dieser Serien-Konstruktion nicht erkennen kann. Hast du denn damit einen Gelenkwellen-Hersteller beauftragt und positive Erfahrungen gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 23.07.2013 13:43:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

@ Caminante

.. eine gute Idee und eine noch schönere Zeichnung, die (bei mir) aber folgende Fragen aufgeworfen hat:

1. Warum hat Santana, die früher wie auch LR überall normale Kreuzgelenkwellen verbaut haben, beim PS10 auf CV-Gelenke gewechselt? Ob das proprietäre Wellen sind, weiß ich nicht aber man musste, um sie anbauen zu können, einen Zwischenflansch konstruieren (Teil Nr. 54). Vielleicht hat man sie ja auch von einem anderen Fahrzeug übernommen und einfach den passenden Flansch dazu konstruiert.

2. Wenn man wieder auf Kreuzgelenke wechselt, bietet es sich an, diesen Zwischenflansch auch entfallen zu lassen und die Welle direkt am Getriebeausgang (Flansch Teil. Nr. 35) zu befestigen, wie das auch früher beim LT85 so war und bei allen Land Rovern etwa, so ist. Hast du das auch so gemacht, oder, wenn nein, was spricht d.E. dagegen?

3. Hast du mal überprüft, ob man nicht wieder bei LR fremd gehen könnte. Die haben im Lauf der Zeit Kardanwellen in allen Längen verbaut und die Flansche sind nach meiner Kenntnis alle gleich. Dann hätte man doch ein Serienteil zur Verfügung und müsste nichts selbst bauen lassen.

4. Ist es dann richtig, dass zu den Wellenabmessungen (La/Lz) noch die Länge des Zwischenflanschs zugerechnet werden müsste ?(Hast du vielleicht dieses Maß noch?).

Mit deiner weiterführenden Antwort würde ich dann mal auf die Suche gehen, wenn das noch erforderlich sein sollte.

Gruß Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alex_k
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: München
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Hilux
2. Massif
BeitragVerfasst am: 24.07.2013 11:10:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Interessanterweise ist Iveco beim Massif wieder auf Kreuzgelenke gegangen. Den Zwischenflansch gibt es auch nicht mehr. Blöderweise handelt es sich bei den Gelenken um die Variante ohne Schmiernippel. Die Wellen stammen übrigens aus der Spicer Off Road serie (Spicer Ayra):

http://www.dana.com/wps/wcm/connect/34103a804c802d24a579b5d65cc4f855/dext-3530-Condensed_Specs.pdf?MOD=AJPERES&CONVERT_TO=url&CACHEID=34103a804c802d24a579b5d65cc4f855
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Keepon
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Mitte 2013
Wohnort: Neustadt Weinstraße
Status: Verschollen


Fahrzeuge
1. PS 10
BeitragVerfasst am: 09.09.2013 18:36:22    Titel: Gummimanschetten
 Antworten mit Zitat  

Die Manschetten lassen sich mit ein wenig Aufwand tauschen. Liefern kann sie z.B. Allradscheune Trebbin zum Preis von 57 Euro inkl. Versand. Das Gelenk scheint wohl ein Jeep Cherokee-Teil zu sein. Mit dabei sind Schrauben, Dichtung und Fett.
Das Lager saß bei mir sehr straff auf der Welle, ich habe es nach dem Reinigen dezent außen erwärmt und mit einer vom Aussendurchmesser passenden Stecknuss als Zulage von der Welle geklopft. Achtung auf den Rand der Segerings-Nut, damit der nicht verklopft wird.
Meine erste Idee war, eine Universal Antriebswellenmanschette (waren verlockend : 10 Euro)zu verwenden. Leider reiben die Wülste der Manschette(Aussenwölbung statt der original Innenwölbung) so stark aneinander, dass die Manschette nach 500 km schon wieder kaputt war.
Also jetzt doch die Original-Variante.
Wenn es einen nicht stört, dass sich die Schalen beim Ausbau vom Gelenk lösen, sollte es keine Rolle spielen, wenn sie nicht mit dem Gelenk verbördelt werden. Im verschraubten Zustand kann nichts passieren. Oder hat jemand schon andere Erfahrungen gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caminante
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2011
Wohnort: BODENSEE
Status: Urlaub


...und hat diesen Thread vor 2253 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. SANTANA PS10
BeitragVerfasst am: 30.09.2013 01:12:51    Titel: @rotlomax
 Antworten mit Zitat  

Hallo rotlomax,

leider komme ich erst heute dazu auf Deine Fragen zu antworten.

zu 2. Wenn man wieder auf Kreuzgelenke wechselt, bietet es sich an, diesen Zwischenflansch auch entfallen zu lassen und die Welle direkt am Getriebeausgang (Flansch Teil. Nr. 35) zu befestigen, wie das auch früher beim LT85 so war und bei allen Land Rovern etwa, so ist. Hast du das auch so gemacht, oder, wenn nein, was spricht d.E. dagegen?

Ich wollte mir die Option erhalten (im Fehlerfall) auf meine intakten Originalwellen zurück zu kehren ohne den Flansch auch ab / anbauen zu müssen.

zu 3. Hast du mal überprüft, ob man nicht wieder bei LR fremd gehen könnte. Die haben im Lauf der Zeit Kardanwellen in allen Längen verbaut und die Flansche sind nach meiner Kenntnis alle gleich. Dann hätte man doch ein Serienteil zur Verfügung und müsste nichts selbst bauen lassen.

Nein.

zu 4. Ist es dann richtig, dass zu den Wellenabmessungen (La/Lz) noch die Länge des Zwischenflanschs zugerechnet werden müsste ?(Hast du vielleicht dieses Maß noch?).

Hier die Flanschmaße für die Pos. 54 auf Deinem Bild:
Die Flanschlänge von der Kontaktfläche der Bremstrommel bis zur Kontaktfläche der Kardanwelle beträgt 86,0 mm, mit dem 12,0mm Kragen für die Kardanwelle ist die Gesamtlänge 98,0 mm.
Der Flanschdurchmesser an der Bremstrommel beträgt 97,0 mm.
Der Lochkreisdurchmesser an der Bremstrommel beträgt 77,7 mm (~3").
Der Bolzendurchmesser an der Bremstrommel beträgt 10,0 mm

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

Viele Grüße

Caminante
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 21.07.2014 21:32:46    Titel:
 Antworten mit Zitat  

.... der thread ist zwar schon etwas älter, aber das Thema dürfte immer noch aktuell sein (denn die Ersatzteilversorgung wird ja nicht besser).

Aus "Spaß an der Freud" und mit den hilfreichen Präzisierungen von Caminante habe ich mal weitergesucht und könnte vielleicht was "anbieten". Vorab, die Gelenkwellen von der serie und den anderen Typen aus dem LR-Regal passen ganz sicher nicht, aber vielleicht die Wellen vom Defender TD5 ab Bj. 1997 mit Getriebe R380/LT 230 könnten geeignet sein:

hinten: 1110mm,

vorn: 620~630mm

Da ich diese Maße aus Beiträgen in englischen Foren habe, weiß ich nicht, wie genau gemessen wurde und nehme an, dass es sich um das (übliche) Mittelmaß handeln könnte. Aber vielleicht "verirrt" sich ja auch jemand aus der Defender-Abteilung mal hierher und kann uns mit realen Erkenntnissen dann weiterhelfen. Für den Alltagsgebrauch und ohne höhergelegtes Fahrwerk kann man auf Doppelgelenkvarianten sicher verzichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotlomax
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2011
Wohnort: Frankfurt
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 21.07.2014 22:00:49    Titel:
 Antworten mit Zitat  

ach ja, die Teilenummern habe ich noch vergessen, sonst spricht der eine von Äpfeln und der andere von Bananen:

für hinten: FRC8389 Länge 107,5 - 113 cm
FTC3905 Länge 106,5 - 112,5 cm

für vorne: FRC8390, FRC8386, FRC6243, FRC5566 - hier habe ich keine Einzelmaße, aber vor einer Bestellung sollte das der Händler (wenn wir kein feedback von der Defender-Fraktion bekommen) nachmessen und bestätigen können; vielleicht fallen dann noch einige Typen raus.

Also wie es scheint, ist die Lage jedenfalls nicht hoffnungslos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoppelkiste
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2019
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 16.06.2019 20:25:48    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hallo,

hat jemand schon die Passende Welle für Vorne gefunden?
Die FRC6243 bzw. FRC8386 sieht ja passend aus, aber hat das schon jemand ausprobiert?
Meine original-Welle wackelt schon extrem und ich benötige dringend Ersatz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoppelkiste
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2019
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 27.06.2019 17:46:05    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hoppelkiste hat folgendes geschrieben:
Hallo,

hat jemand schon die Passende Welle für Vorne gefunden?
Die FRC6243 bzw. FRC8386 sieht ja passend aus, aber hat das schon jemand ausprobiert?
Meine original-Welle wackelt schon extrem und ich benötige dringend Ersatz.


Passt leider nicht beim PS10 2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Horst und Bärbel
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2013
Wohnort: Oederquart


BeitragVerfasst am: 28.06.2019 22:34:13    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hoppelkiste hat folgendes geschrieben:
Hallo,

hat jemand schon die Passende Welle für Vorne gefunden?
Die FRC6243 bzw. FRC8386 sieht ja passend aus, aber hat das schon jemand ausprobiert?
Meine original-Welle wackelt schon extrem und ich benötige dringend Ersatz.


Moin,
Wo wackelt die?
Ansonsten, Kreuzgelenke und homokinetische Gelenke bekommt man billig und es ist nicht viel Arbeit.
Schöne Grüße
Horst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sergeant
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Mitte 2018
Status: Offline


Fahrzeuge
1. Santana PS 10 Pick up.
2. Arctic Cat 700-military
BeitragVerfasst am: 29.06.2019 09:06:01    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ansonsten die ganze Welle neu bauen lassen. Kostet nicht die Welt. Da lässt auch der bekannte Iveco Händler für den Massiv die Gelenkwellen bauen.


http://www.hohn-cardan.de/gel_service.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoppelkiste
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2019
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 16.07.2019 21:48:37    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sergeant hat folgendes geschrieben:
Ansonsten die ganze Welle neu bauen lassen. Kostet nicht die Welt. Da lässt auch der bekannte Iveco Händler für den Massiv die Gelenkwellen bauen.


http://www.hohn-cardan.de/gel_service.html


Ja, den hat er mir neben GKN auch empfohlen. Da die GKN bei meiner Arbeit gleich um die Ecke ist, hab ich das Teil dort hin gebracht. Der freundliche Mitarbeiter meinte nur "Aah Spicer 10 serie, gibts noch, die Teile müssen aber aus den USA geordert werden".
Ist nicht ganz billig, wenn man es mit den Neu-Angeboten vom Defender vergleicht, aber die passen eben nicht.

Übrigens ist bei mir die Version mit Längenausgleich verbaut und der hat gnadenlos Spiel gehabt. Momentan fahre ich ohne Welle und da fährts sich fast schon ruhig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoppelkiste
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2019
Status: Urlaub


BeitragVerfasst am: 03.08.2019 08:47:47    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Die "Reparierte" Welle ist drinnen, das Teil scheint aber komplett neu zu sein. Die Bohrungen am vorderen Flansch sind plötzlich kleiner geworden Hau mich, ich bin der Frühling
Musste von 3/8" auf 10 mm aufbohren, dann haben die Schrauben wieder gepasst.


Läuft jetzt bis ca 110-120 super ruhig!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Santana und Iveco
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen