Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Ein Neuer stellt sich vor


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User stellen sich vor Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Tell
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Bern CH
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 54 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 02.02.2017 10:37:17    Titel: Ein Neuer stellt sich vor
 Antworten mit Zitat  

So liebes Forum, nachdem ich mich hier angemeldet und schon im Forum rumgeschmökert habe, möchte ich mich nun auch vorstellen.

Ich bin 29 Jahre alt und komme aus der Schweiz (genauer, Region Bern).

Ich habe schon vor Jahren mit meinem besten Freund den Entschluss gefasst, an einer Spass-Rally teilzunehmen. Unser Augenmerk viel auf die Mongol-Rally. Da ich aber schon immer von einem Offroadfahrzeug geträumt habe, wollte ich einen alten Mercedes G (Puch G) von der schweizer Armee dafür kaufen. (Eigentlich dürfen nur kleine Fahrzeuge wie VW Polos etc. mitmachen, aber dann würden wir halt nicht mit in die Wertung einfliessen).

Meine Freundin hat ein Pferd und möchte mit diesem an Wettkämpfen teilnehmen, so dass ich auch eine verlässliche zugmaschine brauche. Da diese Wettkämpe 1-2x im Monat stattfinden und die Fahrstrecke meist nicht nur 20km betragen wird, wäre ein gewisser Komfort doch wünschenswert. Nun ist der Komfort in einem Armee Puch doch ziemlich limitiert, so dass ich angefangen habe nach Alternativen zu suchen.

Natürlich bin ich auch auf den Landrover Defender gestossen. Für mich der Offroader schlechthin, mit richtig viel Scharm und dem besten Aussehen. Jedoch ist der Defender wieder ausgeschieden, da dieser keine Airbags besitzt, was bei einem reinen „Spass-Offroader“ kein Problem sein mag, jedoch bei einem „Alltagsauto“ für mich ein No-Go ist. Zudem sind die Defender zur Zeit doch sehr teuer und das bei fehlendem ESP und sinnvoller Klimaanlage/Heizung.

Die anderen üblichen Verdächtigen wie Toyota Landcruiser usw. haben für mich nicht das gewisse Etwas/Scharm vom Aussehen her (das Auge fährt ja bekanntlich mit Ätsch )
So bin ich nun zum Schluss gekommen, dass ich mir doch einen Mercedes G zulegen muss, jedoch ein etwas besser ausgerüsteten als die Version der Schweiz Armee.

Offroaderfahrung habe ich noch praktisch keine. Dies wird sich jedoch hoffentlich schnell ändern Supi .

Ich freue mich schon auf den Austausch mit euch und verbleibe mit besten Grüssen an alle hier Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zugmaschine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: zwischen Nord- und Ostsee


Fahrzeuge
1. G290D 461337
2. Yanmar Vio 25
BeitragVerfasst am: 02.02.2017 18:24:34    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Hach, ein „Weichgespülter“. Grins

Nein, sammle erst einmal Erfahrungen auf Pferdeveranstaltungen die abgesoffen sind. Ein entsprechend ausgerüsteter G ist perfekt! Man kommt sogar nach der Veranstaltung vom Platz! Der Fahrkomfort bei mehr als 20 km Wegstrecke ist ausreichend wenn man nicht Offroad fahren muß. Ich denke, daß die schweizer Straßenbauer nicht schlechter sind als die in DE. Von daher ist ein Armeemodell wirklich ausreichend, nur muß es Sperren auf Vorder- und Hinterachse haben um wirklich einmal aus abgesoffenen Parkplätzen zu fliehen...

Übrigens kann man Pferde dazu benutzen festgefahrene Fahrzeuge aus Modder herauszuziehen YES
Ich selbst habe 2 Kaltblüter mit ca 2 t Lebendmasse Ätsch

_________________
Gruß
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hexchen
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Mitte 2010
Wohnort: Bayerisches Nizza


Fahrzeuge
1. Pinguin 314000km
2. MTB
3. Besen
4. -)!
BeitragVerfasst am: 03.02.2017 08:07:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

zugmaschine hat folgendes geschrieben:

Übrigens kann man Pferde dazu benutzen festgefahrene Fahrzeuge aus Modder herauszuziehen YES


Endlich mal ein guter und praktischer Vorschlag! YES rotfl


Willkommen hier bei uns und viel Spass beim üben Vertrau mir Winke Winke

_________________
Grüße hexchen
Meist kam ich mit leeren Händen von der Jagd zurück,
aber nie mit leerem Herzen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dr.Tell
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Anfang 2017
Wohnort: Bern CH
Status: Offline


...und hat diesen Thread vor 54 Tagen gestartet!


BeitragVerfasst am: 03.02.2017 08:54:30    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Vielen Dank für die nette Begrüssung Winke Winke Smile

zugmaschine hat folgendes geschrieben:
Hach, ein „Weichgespülter“. Grins

Nein, sammle erst einmal Erfahrungen auf Pferdeveranstaltungen die abgesoffen sind. Ein entsprechend ausgerüsteter G ist perfekt! Man kommt sogar nach der Veranstaltung vom Platz! Der Fahrkomfort bei mehr als 20 km Wegstrecke ist ausreichend wenn man nicht Offroad fahren muß. Ich denke, daß die schweizer Straßenbauer nicht schlechter sind als die in DE. Von daher ist ein Armeemodell wirklich ausreichend, nur muß es Sperren auf Vorder- und Hinterachse haben um wirklich einmal aus abgesoffenen Parkplätzen zu fliehen...

Übrigens kann man Pferde dazu benutzen festgefahrene Fahrzeuge aus Modder herauszuziehen YES
Ich selbst habe 2 Kaltblüter mit ca 2 t Lebendmasse Ätsch


Naja, weichgespült würde ich mich nicht nennen Hau mich, ich bin der Frühling
Beheizten Massagesitze usw. brauche ich nicht. Aber ein Radio, eine einigermassen funktionierende Heizung und eine Klimaanlage wären schon toll. Beim Armeemodell (der Schweiz, vermute aber der Wolf vom Bund ist da gleich) ist die Heizung eine Jacke und die Klima ein offenes Fenster rotfl
Hauptargument für mich jedoch gegen die Armeeversion ist die fehlende Power. Als ich gedient habe, wurde der Puch schon beim Erblicken einer Steigung langsamer (bei Fahrten mit Hänger).
Ein Professional wäre für mich ansonsten eine gute Option (insbesondere die LKW Spiegel finde ich klasse Grins ).
Jedoch sind die Preise (zumindest auf mobile.de) etwa gleich hoch wie die eines normalen G (wenn er nicht schon 200k km unter der Haube hat), so dass ich gleich den besser ausgestatten nehmen kann.


Und das Pferd benutzen um den Wagen frei zu bekommen, gute Idee Respekt nur wird meine Freundin da nicht so viel Freude dran haben Supi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> User stellen sich vor
Seite 1 von 1 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen