Hallo lieber Besucher - Meld Dich kostenlos an und mach mit!
Offroad Forum :: Deutschlands größtes markenübergreifendes und werbefreies Allradforum
Login:    
Melde Dich (natürlich kostenlos) an und log Dich ein - Dann ist das Forum komplett werbefrei.
Automatische Freilaufnabe: Auf oder Zu?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mitsubishi Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alpenkalb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Stalden VS
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 119 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo 240 Classic 1991
2. Mitsubishi Pajero 2.6 Metal Top 1986
BeitragVerfasst am: 25.11.2016 19:53:10    Titel: Automatische Freilaufnabe: Auf oder Zu?
 Antworten mit Zitat  

Habe mir neulich ein Pajero L040, Jahrgang 1986 angelacht. Leider hat er noch die originalen Freilaufnaben mit Automatikumschaltung.

Wie finde ich eigentlich heraus, ob meine automatische Freilaufnabe nun beim Umschalten von 4H auf 2H ihren Dienst verrichtet hat? Hatte erst das Gefühl, dass der Allrad nicht funktioniert. Habe dann im Manual gesehen, dass ich nach dem Umschalten von 2H auf 4H oder 4L ca. 2 Meter gerade zurückfahren soll, damit die Nabe schaltet. ET voilà, klack, die Nabe hat eingehängt und er Allrad läuft wie er sollte. Bin mir nun allerdings nicht sicher, ob die Nabe auch wieder auf Freilauf geschaltet hat, nach dem Zurückschalten auf 2H (mit anschliessendem Retourfahren ca. 2m).

Und wie kann ich diese wieder gängig kriegen, wenn sie denn zugepappt sein sollte?

_________________
Es läuft, so lange es läuft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 25.11.2016 20:34:26    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Testen kannst du nur wenn du ihn vorne aufbockst oder dich wehrend der Fahrt unterlegst.

Die vordere Antriebswelle darf sich nämlich nicht mehr drehen wenn die Naben offen sind.

Aber das Klack ist schon ein gutes Indiz.

Ansonsten, abschrauben und reinigen und fetten.
Das ist simple Mechanik da kann man nicht viel machen
und eigentlich braucht man auch nicht viel machen.

86? Ein Turbodiesel?

Lang oder kurz?

H Kennzeichen?

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alpenkalb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Stalden VS
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 119 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo 240 Classic 1991
2. Mitsubishi Pajero 2.6 Metal Top 1986
BeitragVerfasst am: 25.11.2016 20:47:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Ok, werd ich mal mein Handy "überfahren" (während es mitfilmt), dann sehe ich ja, ob die Antriebswelle noch dreht oder nicht. Hatte einfach während der Fahrt das Gefühl, dass der Antrieb vorne immer noch mitgelaufen ist.

Nö, ist ein Benziner, 3-Türer und er hat hier in der CH bei der letzten MFK nur knapp den Oldtimer nicht gekriegt; zuviel geschweisst...

LG zurück, Thom

_________________
Es läuft, so lange es läuft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 25.11.2016 20:57:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

ah ok. Schade.

Da fällt mir noch was einfacheres ein.

Leg dich unters Auto und drehe die vordere Antriebswelle.
Würde behaupten im Uhrzeigersinn.

Dann rasten die Naben ein und du kannst nicht weiterdrehen,
drehst du dann entgegengesetzt, öffnen die Naben und du kannst einiege Umdrehungen bis zum nächsten Anschlag drehen.

Das Klacken sollte dann auch hörbar sein.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alpenkalb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Stalden VS
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 119 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo 240 Classic 1991
2. Mitsubishi Pajero 2.6 Metal Top 1986
BeitragVerfasst am: 25.11.2016 23:38:43    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Eigentlich schon mühsam, die Geschichte mit diesen Auto-Hubs. Wenn man nicht weiss, ob sie nun ihren Dienst verrichten oder nicht. Auch die Rückwärtsfahrerei zum ein und ausrasten nervt doch irgendwann. Nehmen wir mal an, ich würde manuelle Freilaufnaben verbauen wollen... rein hypothetisch mein ich jetzt. Welche kämen in Frage und wo kriege ich sowas her?

LG Thom

_________________
Es läuft, so lange es läuft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
makro|bln
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Anfang 2015
Wohnort: Berlin
Status: Urlaub


Fahrzeuge
1. Pajero Classic V20
BeitragVerfasst am: 26.11.2016 20:41:39    Titel:
 Antworten mit Zitat  

na alles hat wie immer seine vor- und nachteile. bei den manuellen musst du halt immer wieder aus und einsteigen, wenn du auf allrad umstellen willst. auch bei scheisswetter. oder du lässt sie halt auf lock und schaltest nur von innen in 2H. aber dann dreht sich halt alles was zum vorderen antrieb gehört trotzdem die ganze zeit mit und verschleisst und frisst sprit. ich hab ja auch die automatischen drin und bin ganz zufrieden und würde die nur gegen manuelle tauschen, wenn die automatischen kaputt sind und ohnehin getauscht werden müssen.
ich glaube es gibt da keine so große auswahl was die hersteller angeht. keine ahnung ob die von avm gut sind, aber das beantwortet dir die forensuche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 26.11.2016 22:09:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

Ich würde nur noch manuelle nehmen.

Die Bedienung finde ich ok.

Wichtig ist mir, das die Naben auch beim "rausschaukeln" drin bleiben.
Automatische lösen ja kurz um dann krachend wieder einzurasten, wenn man sich durch vor und zurück
fahren aus einem Loch befreien will.

Zudem haben mir die automatischen auch im winter schon mal sorgen gemacht.
Der Frost hat sie zum leichten schließen gebracht und es ratterte dann unangenehm.

Auch wenn ich auf Schnee 4x4 fahre, kann ich bedenkenlos den Allrad zu oder abschalten
ohne mir Gedanken machen zu müßen ob die Nabe noch geschlossen ist oder nicht,
oder ohne anhalten zu müßen, daher sie ja schon vorher auf Lock gestellt habe.

Die von AVM hab ich auch schon lange und die sind gut für die normalen Bedürfnisse.
Die AVM HD sind dann noch besser.

Von AISIN gibt es auch welche , sind aber schwer zu bekommen.

Ich würde dir die normalen AVM empfehlen.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alpenkalb
Bin neu hier
Bin neu hier


Mit dabei seit Ende 2016
Wohnort: Stalden VS
Status: Verschollen


...und hat diesen Thread vor 119 Tagen gestartet!


Fahrzeuge
1. Volvo 240 Classic 1991
2. Mitsubishi Pajero 2.6 Metal Top 1986
BeitragVerfasst am: 26.11.2016 23:00:36    Titel:
 Antworten mit Zitat  

So sehe ich das auch. Bei mir ist es jetzt nicht so, dass ich zig mal pro Fahrt umschalten muss. Aber wenn, dann bin ich froh, wenn ich weiss, dass auch alles so funktioniert, wie ich das möchte. Wenn ich z.B. mit einem Hänger hintendran im Steilhang umschalte, dann ist es eher mühsam nochmals retour zu fahren, damit die Naben dann auch einrasten. Lieber kurz aussteigen und manuell schalten. Hinzu kommt, dass wir hier in den Walliser Alpen schon gerne mal ordentlich Minusgrade haben. Kann ich mir gut vorstellen, dass die automatischen sich da gerne festsetzen.

Werde vorerst mal noch mit den automatischen weiterfahren und diese mal neu schmieren. Gleichzeitig aber eben nach manuellen AVM's Ausschau halten. AISIN habe ich mal direkt angeschrieben - bin gespannt, ob die sich melden...

_________________
Es läuft, so lange es läuft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 19:05:22    Titel:
 Antworten mit Zitat  

hallo habe auch 2 pajeros gehabt beide anfangs mit automatischen freilaufnaben
bin beide auch im extremen gelände gefahren hab nie paar meter vor oder zurück gefahren um sie zu aktivieren
allrad rein und los Ich und mein Auto
das einzige was zu beachten ist deckel runter nehmen und immer schauen das sie gut geölt sind und nicht gefettet!!!
wenn sie gefettet sind katastrophe wenn es kalt wird Brrrr...ist das kalt. , dann machen sie was sie wollen aber nicht was sie sollen Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MF
Abenteurer
Abenteurer


Mit dabei seit Ende 2006
Wohnort: Groß Sarau
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 19:22:42    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moin

tine hat folgendes geschrieben:

das einzige was zu beachten ist deckel runter nehmen und immer schauen das sie gut geölt sind und nicht gefettet!!!
wenn sie gefettet sind katastrophe wenn es kalt wird Brrrr...ist das kalt. , dann machen sie was sie wollen aber nicht was sie sollen Hau mich, ich bin der Frühling


So ist es.

Ich fahre aber lieber manuelle.

Hätte aber auch keine verbaut, wenn nicht meine automatischen hinüber gewesen wären.

Gruß Mario

_________________
Galloper Exceed LWB 2.5TDIC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 19:59:04    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Moins

Die automatischen Freilaufnaben wären im Prinzip ganz gut, wenn - nicht die Gefahr bestünde, dass sie sich ungewollt ausklinken (wenn z.B. ein Rad oder eine Achse plötzlich mal frei hängt) und sich dann, wenn wieder plötzlich Kraftschluss bzw. Kraftübertragung einsetzt, schlagartig zerlegen.
Ich habe das seinerzeit mehrfach gesehen (Nissan, Mitsubishi) und daraufhin beschlossen, die Dinger rauszuschmeissen und durch manuelle Naben zu ersetzen. Damals gab es die noch als O-Teile.
Toyo hat die ja lange Zeit überhaupt nicht verbaut (die Naben waren immer manuell bei J4, J6, J7) und da gab es diese Probleme zum Glück nicht mehr.
Nach oben
tine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 20:06:55    Titel:
 Antworten mit Zitat  

zumeist wandert fett aus dem radlager in die freilaufnaben und dadurch schalten sie verzögert und nutzen sich somit ab und zerstören sich selbst

also immer wieder mal einen blick drauf werfen und du hast ewig freude und sie halten noch mal so lange wie siehs schon getan haben YES

zum thema manuele freilaufnaben kann ich dir auch ein liedchen singen 1 seite hat zwar auf unlock geschalten aber die feder drin war Tschöö, bin dann weg nicht mehr dort wo sie hingehört also bin ich ca 150 km mit links frei und rechts geschlossen heim auf der autobahn das Diff hat danke gesagt Hau mich, ich bin der Frühling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 20:12:38    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Wie kann bei manuellen Freilaufnaben eine Seite [selbsttätig] auf unlock schalten?
Nach oben
tine
Offroader
Offroader


Mit dabei seit Ende 2007
Status: Offline


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 20:15:02    Titel:
 Antworten mit Zitat  

habe beide auf unlock gestellt gehabt aber wenn du weist wie diese freilufnaben aufgebaut sind innen ,dann weist du auch welche feder ich gemeint habe und brauche es dir nicht erklären
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Club der Ehemaligen



Status: Immer da - Ehrlich
Du bist daheim :-)


BeitragVerfasst am: 27.12.2016 20:44:59    Titel:
 Antworten mit Zitat  

Sprichst Du jetzt über AVM-Freilaufnaben, über die von Aisin, die von Toyota, Mitsubishi, Nissan oder ... ?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Offroad Forum Foren-Übersicht -> Mitsubishi Gehe zu Seite 1, 2  Weiter =>
Seite 1 von 2 Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen || Nach oben
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen